Vincent Kliesch - Bis in den Tod hinein

25.8.13

Titel: Bis in den Tod hinein
Autor: Vincent Kliesch
Reihe: Severin Boesherz #1
Genre: Thriller
Verlag: Blanvalet (15.07.2013)
ASIN: B00CWZKHRC (eBook)
Preis: 8,99 € (Stand: 25.08.2013)
Papierformat: Taschenbuch
Bezugsquelle: skoobe
Bonus: Leseprobe

Kurzbeschreibung:
Atemlose Spannung in Berlin: Kommissar Boesherz ermittelt in seinem ersten Fall
Eine Serie von grausamen Hinrichtungen erschüttert Berlin. Jede der Leichen ist mit einer Zahl versehen, die keiner ersichtlichen Logik folgt. Hauptkommissar Severin Boesherz und sein Team ermitteln. Offenbar steht jede Zahl für eine Eigenschaft, die dem Täter so sehr an seinen Opfern missfällt, dass er sie dafür tötet: Einer der Toten ist ein Brandstifter, der in seinem eigenen Feuer stirbt, ein anderer ein Lügner, dem die Zunge abgetrennt wird. Als immer mehr Leichen gefunden werden und eine Frau verschwindet, zerrinnt Boesherz die Zeit zwischen den Fingern. Können ihm die Zahlen den Weg zum Mörder weisen? *Quelle*

Zum Autor:
Vincent Kliesch wurde in Berlin geboren. Nach dem Abitur machte er eine Ausbildung zum Restaurantfachmann und arbeitete danach mehrere Jahre in der Gastronomie. Dabei entstand auch die Idee zu seinem ersten Thriller Die Reinheit des Todes, der auf Anhieb zu einem großen Erfolg wurde. Wenn Vincent Kliesch nicht schreibt, steht er als Moderator und Stand-Up-Comedian auf der Bühne. Der Filmpark Babelsberg, in dem er täglich das Publikum unterhält, sowie der legendäre Quatsch Comedy Club sind nur zwei Stationen seiner Laufbahn als Entertainer.

Meinung:
Lesegrund:
Mit seiner Julius Kern-Trilogie konnte mich Vincent Kliesch sehr begeistern und ist dadurch zu einem meiner deutschen Lieblingsautoren geworden. Deshalb konnte ich mir sein neues Werk nicht entgehen lassen.

Handlungsort(e):
Berlin/Deutschland

Erwähnenswerte Personen:
Severin Boesherz: Ermittler im LKA Berlin. Da Julius Kern sich im wohlverdienten Urlaub befindet, übernimmt Boesherz, eigentlich aus dem Rheingau stammend, einen neuen Serienmörder-Fall. Erwähnenswert ist seine messerscharfe Kombinationsgabe.

Der Täter: Eine von Zwanggedanken gesteuerte Person, die sehr große psychische Probleme hat, die auf seine Kindheit zurückzuführen sind. Sein Motiv wird detailliert und glaubwürdig dargestellt.

Weitere Charaktere sind die bereits aus den Julius Kern-Romanen bekannten Ermittler Dennis Baum und Daniela Castella.

Meinung:
Mit Bis in den Tod hinein kann Vincent Kliesch an seine erfolgreiche Trilogie um Julius Kern und Tassilo Michaelis anknüpfen. Mit dem neuen Ermittler Severin Boesherz gelingt ihm ein Charakter, der mich anfangs nicht ganz begeistern konnte, da er auf mich etwas blasiert und snobistisch wirkte. Der aus Oestrich-Winkel stammende Boesherz punktet jedoch mit seiner Kombinationsgabe, die mich ein wenig an die TV-Serie Sherlock erinnerte und legt sehr viel Wert auf seine Kleidung, die mit Taschenuhr und Weste ausgestattet, ein wenig altmodisch daherkommt.

Der Fall selbst ist wieder einmal spannend von Anfang bis Ende. Vor allem die Charakterzeichnung des Täters hat mir sehr gut gefallen, da man nach und nach erfährt, wie er zu dem Menschen geworden ist. Seine psychischen Probleme wurden demnach bereits in seiner frühen Kindheit gesät. Dass der Täter schon früh feststeht, tut der Spannung keinen Abbruch, denn wenn man bereits Bücher von Vincent Kliesch gelesen hat, ist dies nicht neu. Vielmehr versteht er es, gerade durch das frühe Wissen um den Täter die Spannung trotzdem zu halten, was nicht jeder Autor vermag.

Eine bestimmte Wendung am Ende des Buches konnte mich sogar verwundern, mit dieser hätte ich definitiv nicht gerechnet. Somit kann ich Bis in den Tod hinein eingefleischten Vincent Kliesch-Fans empfehlen, aber natürlich auch interessierten Lesern, die gerne Psychothriller lesen und sich nicht an einigen blutigen Szenen stören. Ich bin auf Severin Boesherz' nächsten Fall mehr als gespannt!

Reihenfolge:
1. Bis in den Tod hinein

0 Kommentare

Beliebte Beiträge

Instagram