Rezension: Brigitte Melzer - Rebellion der Engel

3.1.11

Titel: Rebellion der Engel
Autorin: Brigitte Melzer
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Otherworld (September 2010)
ISBN:
978-3-8000-9525-4
Gebunden, 431 Seiten
Preis: 16,95 €
(vielen Dank für die Bereitstellung an Otherworld)

Kurzbeschreibung:
Ein verheerender Tag für Schutzengel Akashiel: Durch unglückliche Umstände verschuldet er beinahe den Tod von Rachel, die in seiner Obhut steht. Doch auch für Rachel ist ab da nichts mehr, wie es einmal war. Unbekannte verfolgen sie, ihr Kater kann plötzlich sprechen und ein schwarzgeflügeltes Wesen erscheint in ihrem Garten.
Ohne es zu ahnen, hat ihr Schutzengel Ereignisse in Gang gesetzt, die entscheidend sind für den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse - und Rachel steckt mittendrin. Obwohl sie nicht gut auf den Engel zu sprechen ist, der sie beinahe das Leben gekostet hätte, ist Akashiel der Einzige, der ihr noch helfen kann. Dass sich die beiden voneinander angezogen fühlen, verkompliziert die Dinge zusätzlich, schließlich ist es Engeln verboten, sich mit Menschen einzulassen.

Zur Autorin:
Brigitte Melzer wurde 1971 geboren. Ihr fulminanter Debütroman "Whisper - Königin der Diebe" gehörte zu den drei besten Manuskripten, die für den "Wolfgang-Hohlbein-Preis 2003" eingereicht wurden. Seitdem hat die Autorin mit zahlreichen weiteren Romanen ihr Publikum begeistert, zuletzt mit dem Mystery-Thriller "Dämonisches Tattoo" - und ist heute eine der prägnantesten Stimmen der deutschsprachigen Urban Fantasy. Die Autorin lebt und arbeitet in München.

Als Lea den Kopf hob, erwartete ich, Wahnsinn in ihrem Blick zu lesen, doch ihre Augen waren vollkommen klar. Sie sah in Richtung der angelehnten Tür, hinter der ich mich verbarg. Hastig zog ich den Kopf zurück, entzog mich dem schmalen Streifen Lichts, der aus der Küche fiel, und tauchte in die Schatten des Flurs. (Seite 273)

Rezension:
Rachel Underwood, die Protagonistin dieses Urban Fantasy-Romans, verliert schon früh als Kind ihre Mutter, die bei einem Autounfall ums Leben kommt. Sie wächst bei ihrem Vater auf, der aber den Tod seiner Frau nicht verwinden kann und Rachel fortan so gut wie ignoriert, was das Kind nicht verstehen kann.

Die Handlung springt dann zu Rachels 25. Geburtstag. Sie lebt nun in einer kleinen Stadt bei Seattle und führt zusammen mit ihrer Freundin Amber einen Buchladen, den "Bücherwurm". Als die beiden Rachels Geburtstag feiern wollen und mit dem Auto nach Seattle unterwegs sind, bemerkt Rachel im Rückspiegel auf einmal einen Mann auf dem Rücksitz. Sie erschreckt so sehr, dass sie die Kontrolle über das Auto verliert und einen Unfall baut.

Rachel kann, nachdem ihr Herz einige Minuten aufgehört hatte zu schlagen, reanimiert werden, doch damit beginnen merkwürdige Geschehnisse: Ihr Kater Popcorn kann auf einmal sprechen, sie wird von unheimlichen Fremden verfolgt und kann ihren ihr zugeteilten Schutzengel sehen und sich mit ihm unterhalten.

Und plötzlich steht Rachel zwischen allen Fronten: Sie wird in den Krieg der Engel mit hineingezogen, den "Guten" aus dem Himmel und den "Bösen" unter der Führung Luzifers. Doch nicht nur das, auch steht Rachel zwischen zwei Männern: Ihrem Schutzengel Akashiel, für den sie tiefe Gefühle entwickelt und dem gutaussehenden Reverend Kyle, der so seine eigenen Pläne mit Rachel hat...

Mit "Rebellion der Engel" ist Brigitte Melzer ein spannendes und auch in Teilen humorvoller Roman gelungen. Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive Rachels und auch Akashiels, sodass der Leser sich in beide Personen gut einfinden kann. Die Spannung wird konsequent gehalten. Rachel entdeckt nach und nach gewisse Fähigkeiten an sich, die sie lernen muss, umzusetzen. Doch wird sie immer wieder von verschiedenen zwielichtigen Personen verfolgt, die ihr nach dem Leben trachten und diese Spannung fesselte mich als Leser sehr.

Zur Auflockerung zwischen einzelnen spannungsgeladenen Momenten trug Rachels Katze Popcorn bei, die auf einmal sprechen kann und mit Witz und Sarkasmus agiert. Die Sprache ist locker, flüssig und angenehm zu lesen. Die Idee, dass Engel auch sehr modern mit Technik umzugehen wissen, z.B. hat Akashiel einen Laptop mit Internet, er bekommt Aufträge per E-Mail usw., fand ich sehr gelungen.

Mich hätte allerdings gefreut, wenn Rachel sich am Ende des Buches mit ihrem Vater ausgesöhnt hätte, leider blieb das verwehrt. Doch dies ist nur ein kleiner Wermutstropfen, denn "Rebellion der Engel" war für mich ein tolles Leseerlebnis, das ich nicht missen möchte.

Zur Gestaltung des Buchs: Ein schlichtes Cover, das perfekt passt. Man sieht einen sehr dunklen, von tiefen Wolken verhangenen Himmel, im Vordergrund ein Paar Engelsflügel. Der Titel des Buches wurde in Spotlackoptik hervorgehoben.

Fazit: "Rebellion der Engel" hat mich sehr gut unterhalten und Brigitte Melzer ist hiermit ein spannender, unterhaltsamer Roman in der Kategorie Urban Fantasy gelungen, den ich unbedingt weiterempfehlen möchte. Wer das Thema "Engel" mag, wird dieses Buch lieben!

Wertung: 5 von 5 Punkten

“post

5 Kommentare

  1. Ach Mist. Dann muss es halt auf der Wunschliste bleiben (das habe ich mir aber auch schon gedacht) :)

    AntwortenLöschen
  2. @Soleil: Also ich finde, dass es nicht auf der Wunschliste bleiben sollte. Es gehört dringend in dein Bücherregal ;-) Ich fand "Rebellion der Engel" im Übrigen auch gut, hab es allerdings nicht ganz so positiv gesehen. ^^

    AntwortenLöschen
  3. Toll eine gute Meinung über das Buch zu hören :) Ich habe es selber und bin sehr gespannt darauf!

    AntwortenLöschen
  4. @Pia: Dann fällt mir nur ein kleines Wort ein: LESEN! ;)

    AntwortenLöschen

Beliebte Beiträge

Instagram