Sonja Kaiblinger - Tulpen und Traumprinzen

19.8.16

Titel: Tulpen und Traumprinzen
Autorin: Sonja Kaiblinger
Reihe: Verliebt in Serie #3
Genre: Jugendbuch (ab 11 Jahren)
Verlag: Loewe (08.03.2016)
ISBN: 978-3-7320-0351-8 (eBook, 320 Seiten)
ASIN: B0197MWYSW (Kindle Edition)
Preis: 12,99 €
Papierformat: Gebundene Ausgabe für 14,95 €
Bonus: Leseprobe, Web-Special

Kurzbeschreibung:
Nach dem letzten Cliffhanger in Ashworth Park scheint Abbys Lage aussichtslos: Nicht genug damit, dass sie sich hoffnungslos in Jasper verknallt hat – eine Figur aus einer Serie! – nein, jetzt scheint er auch noch gemeinsame Sache mit Bösewicht DeWitt zu machen. Und der läuft gerade zur Höchstform auf. Nur Abby kann DeWitts hinterhältigen Plan jetzt noch vereiteln. Doch wer zieht wirklich die Fäden in Ashworth Park? Und wird es für Abby und Jasper ein Happy End geben? *Quelle*

Zur Autorin:
Sonja Kaiblinger wurde 1985 in Krems geboren. Sie hat als Eisverkäuferin, Museumsführerin, Werbetexterin, Nachtwächterin, Flughafen-Mitarbeiterin und Werbespot-Darstellerin gearbeitet, bevor sie als Lehrerin ihre Brötchen verdiente. In jeder freien Minute brachte sie die Geschichten zu Papier, die ihr im Kopf herumspuken, bis sie den Sprung ins Dasein als freie Autorin wagte. Sie lebt zusammen mit ihrem Freund in Wien.

Meinung:
Tulpen und Traumprinzen ist der 3. Band der Verliebt in Serie-Trilogie, daher besteht beim Weiterlesen Spoilergefahr!

Auch der 3. und abschließende Teil der Reihe knüpft nahtlos an seine Vorgänger an, in einem Vorwort bekommt der Leser zur Gedächtnisauffrischung nochmals eine kurze Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse serviert.

Abby pendelt immer noch zwischen der realen Welt und der Fernsehserie Ashworth Park hin und her, ohne dies beeinflussen zu können. Sie ist verbissen auf der Suche nach dem Happy End, mit dem sie den Fluch endlich besiegen könnte und erhält wiederum Unterstützung von Tante Gladys und auch Jasper, in den sie sich verliebt hat. Doch Schurke Robert DeWitt versucht alles, um an sein Ziel zu gelangen und schreckt diesmal auch nicht vor Gewalt zurück.

Unterdessen wird klar, wer die eigentlichen Fäden in der Serie in Händen hält und diese steuert, wie es ihm gefällt. Abby setzt nun alles daran, den mysteriösen Drehbuchschreiber auf ihre Seite zu ziehen, sodass sie Ashworth Park endgültig verlassen kann. Doch was wird dann aus ihrer frischen Beziehung zu Jasper, der ja eine Serienfigur ist?

Auch mit Tulpen und Traumprinzen, dem abschließenden Teil der Verliebt in Serie-Trilogie, hat sich Sonja Kaiblinger wieder mächtig ins Zeug gelegt. Zwar spielt dieser letzte Band fast ausschließlich in Ashworth Park, der fiktiven Fernsehserie, was die Realwelt ein wenig hinter sich zurückließ, doch strotzt der Teil auch wiederum vor Komik und sich überschlagenden Ereignissen, dass es niemals langweilig wird.

Gespannt darauf, wie Sonja Kaiblinger das Happy End um Abby zustande bringen will, konnte mich der Abschlussband begeistern, denn alle losen Fäden werden hier aneinandergefügt und es bleiben keine Fragen offen.

Die Protagonisten wie Abby und Tante Gladys bleiben gewohnt sympathisch in ihren Anstrengungen, das benötigte Happy End herbeizuführen und es wird diesmal auch großes Augenmerk auf eine bestimmte Person genommen, die vorher nur als Randfigur vorkam. Das Ende ist somit durchaus befriedigend und zum guten Schluss wird noch erklärt, wie es mit den Charakteren nach deren Erlebnissen weiterging. Eine durchweg unterhaltsame Trilogie, die ich nur wärmstens empfehlen kann!

Fazit:
Tulpen und Traumprinzen wartet mit einem äußerst unterhaltsamen Ende dieser Trilogie auf, das nochmals reichlich Komik und sich überschlagende Ereignisse an den Tag legt. Abby und die anderen Charaktere laufen erneut zur Höchstform auf, und die Reihe schließt mit einem Ende ohne offene Fragen ab. Lesetipp für die komplette Trilogie!

Wertung: ★★★★★

Reihenfolge:
1. Rosen und Seifenblasen
2. Lilien und Luftschlösser

0 Kommentare

Beliebte Beiträge

Instagram