Chris Karlden - Unvergolten

24.2.15

Titel: Unvergolten
Autor: Chris Karlden
Genre: Thriller
Verlag: Edel eBooks (19.09.2014)
ASIN: B00N2X9BZC (eBook)
Preis: 4,99 €
Papierformat: ---
Bezugsquelle: Kauf
Bonus: Leseprobe

Kurzbeschreibung:
Für Linda Förster bricht eine Welt zusammen. Als sie zwei Wochen nach einem schweren Autounfall aus dem Koma erwacht, eröffnet man ihr, dass ihr Mann Mark bei dem Unfall ums Leben kam. Dann jedoch glaubt sie sich zu erinnern, dass Mark gar nicht im Wagen saß, als der Unfall geschah! Während Lindas Realität mehr und mehr verschwimmt, wird ihr eines jedoch immer klarer: Die Wahrheit kann sie retten - oder vollständig in den Wahnsinn treiben... *Quelle*

Zum Autor:
Chris Karlden, geb. 1971, studierte Rechtswissenschaft und arbeitet heute als Jurist in der Gesundheitsbranche. Seine Leidenschaft gehört von je her dem Reich der Phantasie. So dachte er sich schon als Kind gerne spannende Geschichten aus. In den letzten Jahren widmete er sich ganz dem Verfassen von Thrillern. Dabei schätzt er es besonders, in andere Welten ein- und abzutauchen und mit sprachlichen Mitteln Bilder und Gefühle bei den Lesern hervorzurufen, deren höchstspannende Unterhaltung sein erklärtes Ziel ist! Der Autor lebt mit Frau, Tochter und Kater Findus im Saarland, dem kleinen Auenland Deutschlands.

Meinung:
Die 29-jährige Linda Förster erwacht nach einem Autounfall, bei dem ihr Mann Mark ums Leben kam, nach 13 Tagen aus dem Koma. Doch eigentlich ist sie sich sicher, dass sie allein im Wagen unterwegs war, doch keiner glaubt ihr. In ihrer Kindheit wurde Linda entführt und plötzlich sieht sie sich leibhaftig dem Entführer gegenüber, der aber in einer geschlossenen Anstalt sitzt. Langsam glaubt Linda ihren Verstand zu verlieren, denn weitere ungereimte Begebenheiten geschehen. Verbissen versucht sie, Licht in die ganze Sache zu bringen, die sie aber auch selbst in Gefahr bringt.

Das Debüt Monströs von Chris Karlden konnte mich seinerzeit sehr begeistern und so war ich gespannt auf das neueste Werk des Autors. Mit Unvergolten ist ihm wiederum ein Psychothriller gelungen, der fesseln kann, doch war meiner Meinung nach ein bisschen zu viel des Guten vorhanden.

Ein Prolog, der vermeintlich nichts mit den weiteren Geschehnissen zu tun hat, macht sehr neugierig auf die Geschichte. Die Protagonistin Linda ist von Anfang an eine Sympathieträgerin, man fiebert und zweifelt mit ihr mit. Nie ist man sicher, ob ihre vermeintlichen Erinnerungen und Erlebnisse der Wahrheit entsprechen oder sie sich die Ereignisse nur einbildet. Die kurzen Kapitel, die fast ausschließlich mit einem Mini-Cliffhanger enden, animieren zum stetigen Weiterlesen. Ebenso verwebt der Autor zahlreiche Wendungen in die Geschichte, mit denen nicht unbedingt zu rechnen ist und die zu verblüffen vermögen.

Leider konnte mich das Ende des Thrillers dann nicht so ganz überzeugen. Die Involvierung einer Organisation, zu der ich wegen Spoilergefahr nichts weiter schreiben möchte, fand ich ein wenig zu weit hergeholt. Die vermeintliche Auflösung, die sich am Ende bietet, fand ich als gut gelungen, doch das richtige Ende war mir dann doch ein wenig zu dick aufgetragen.

Fazit:
Unvergolten ist ein gelungener Psychothriller mit zahlreichen Wendungen, die den Leser bei der Stange halten. Allein das Ende und die Einbindung einer verbrecherischen Organisation waren mir etwas zu dick aufgetragen.

Wertung: ★★★★☆

0 Kommentare

Beliebte Beiträge