Lesemonat April 2014 und Blog-Abschied

30.4.14


Mit dieser Statistik vom Monat April 2014 möchte ich mich gleichzeitig verabschieden. Wie viele sicherlich noch wissen, hatte ich bereits letztes Jahr eine Blogpause von gut 6 Monaten eingelegt, mich aber dazu entschieden, weiterzumachen. Nun bin ich leider an einem Punkt angelangt, der mir sagt, dass dieses Mal nun doch endgültig Schluss ist. Das Bloggen und Rezensieren hat mir immer viel Spaß gemacht, doch seit geraumer Zeit ist die Luft raus, wie ihr bestimmt schon an den wenigen Blogposts in den letzten Wochen festgestellt habt.
Daher habe ich mich nun dazu durchgerungen, das Bloggen aufzugeben. Auch auf Twitter werdet ihr mich nicht mehr finden. Meine Listen auf Goodreads werde ich aber weiterhin pflegen, auch wenn ich keine Rezensionen mehr schreiben werde, könnt ihr dort anhand der vergebenen Sterne sehen, wie mir die Bücher gefallen haben ;)
Ich möchte mich ganz herzlich bei euch, meinen Mitlesern, bedanken! Ohne euch und eure netten Kommentare hätte mir das Bloggen nur halb soviel Spaß gemacht. Natürlich werde ich auch weiterhin bei meinen Lieblingsblogs mitlesen und gegebenenfalls meinen Senf dazugeben. Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer und genießt das tolle Wetter mit vielen noch tolleren Büchern. Dieses Blog wird am Samstag, den 03.05.2014 abgeschaltet!
Viele Grüße,
Kerstin

Gelesene Bücher: 10
Gelesene Seiten: 4.078


Buchhighlight des Monats:
David Safier - 28 Tage lang


Mein Fazit:
Ein Roman, der sich mit einem Thema beschäftigt, das nie in Vergessenheit geraten darf, zum Nachdenken anregt, aber auch heitere Momente besitzt - absolute Leseempfehlung!



5 Sterne:


Kurzfazit zu Stephen King - Böser kleiner Junge:
- Kurzgeschichte in guter, alter Stephen-King-Manier
- Guter Einstieg für Leser, die sich mal an seinen Romanen probieren möchten
- Fesselnde Handlung
- Handlung erinnert an frühere Romane wie Es
Daher eine sehr gute 5-Sterne-Bewertung, denn Stephen King konnte mich mit dieser gemeinen und bösen Kurzgeschichte wieder begeistern!


4 Sterne:


Kurzfazit zu Laura Wulff - Leiden sollst du:
- Ansprechendes Ermittler-Ehepaar
- Gut durchdachter Plot
- Mitunter blutige, drastische Details, daher nichts für schwache Nerven
- Manchmal etwas langatmig, da unnötige Wiederholungen
Daher eine gute 4-Sterne-Bewertung, dank eines ansprechenden Falls, der für Nervenkitzel sorgt und einem unkonventionellen Ermittler-Paar, das mir gut gefallen hat.

Kurzfazit zu Laura Wulff - Nr. 13:
- Ansprechendes Ermittler-Ehepaar
- Hauptthema Pädophilie, die im Prolog bereits sehr heftig und detailreich geschildert wird und wirklich nichts für zartbesaitete Leser ist!
- Schwieriges Thema, das schockiert, aber auch zum Weiterlesen verleitet
- Sehr realistische Schilderungen, die dem Leser längere Zeit im Gedächtnis bleiben und zum Nachdenken anregen
Daher eine gute 4-Sterne-Bewertung, aber wirklich kein Buch für Leser, die nicht mit dem oben genannten Thema zurecht kommen!

Kurzfazit zu Jürgen Ehlers - Mitgegangen:
- Thema mit historisch belegtem Hintergrund (Serienmörder Peter Kürten, die Namen der Opfer wurden allerdings geändert)
- Realistisch geschilderte Ermittlungen, wie sie Ende der 1920er Jahre stattfanden
- Spannung hätte etwas mehr vorhanden sein können
Daher eine gute 4-Sterne-Bewertung, da Jürgen Ehlers sehr realistisch und zeitgerecht schreibt und man mehr über Peter Kürten erfährt.

Kurzfazit zu Geoffrey Girard - Verdorbenes Blut:
- Ansprechender Plot (von bekannten Serienmörder-Genen geklonte Jugendliche)
- zu viele wissenschaftliche Fakten, die etwas schwer und ermüdend zu lesen waren
- drastische Schilderungen, die an manchen Stellen an Richard Laymon erinnern
- regt sehr zum Nachdenken an und wirft moralische Fragen auf
- das Ende war mir etwas zu unrund
Daher eine gute 4-Sterne-Bewertung, da der Plot sehr ungewöhnlich ist und auch moralische Fragen aufgeworfen werden, was zum Nachdenken anregt und somit nicht nur auf viel Blut gesetzt wurde, das trotzdem reichlich fließt.


3 Sterne:


Kurzfazit zu Marcel Feige - Kalte Haut:
- Für einen Thriller zu langatmig
- Interessante Protagonistin mit Migrationshintergrund
- Zuviel türkischsprachige wörtliche Rede, die dann auch noch zum Verständnis ins Deutsche übersetzt wird
- Die Lösung ist für Viel-Thriller-Leser schnell erkennbar
Daher eine mittelmäßige 3-Sterne-Bewertung, da gut lesbar, aber eher etwas für zwischendurch.

Kurzfazit zu April Henry - Lauf, wenn es dunkel wird:
- Interessanter Plot (blindes Mädchen wird entführt)
- Ungewöhnliche Täter-Opfer-Beziehung
- Spannung bleibt leider etwas auf der Strecke
- Ende zu abrupt und nicht ausgefeilt
Daher eine mittelmäßige 3-Sterne-Bewertung, da selbst für einen Jugendthriller zu wenig Spannung vorhanden war und mir das Ende überhaupt nicht gefallen hat.

Kurzfazit zu Rebecca James - Die Wahrheit über Alice:
- Kein Thriller im herkömmlichen Sinn, da zu langweilige Handlung
- Sehr naive Protagonistin
- Vorhersehbare Entwicklung der Ereignisse
- Lösung über die Motive der Antagonistin hat mir gut gefallen
Daher eine mittelmäßige 3-Sterne-Bewertung, da ich mir deutlich mehr Thrill versprochen hatte und der Roman eher in die Rubrik Belletristik/Frauenroman (mit ein wenig Wohlwollen vielleicht noch Krimi) einzuordnen ist.

9 Kommentare

  1. Hallo Kerstin!
    Das finde ich schade aber ich kann es auch verstehen! Dann wünsche ich dir alles Gute und Liebe für die Zukunft und noch viele schöne Lesestunden!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janice,
      vielen Dank :) Ich bleibe ja weiterhin auf Goodreads und Facebook aktiv (wenn auch ohne Rezensionen) und deinen Blog, der zu meinen Lieblingen gehört, werde ich natürlich auch weiterverfolgen und kommentieren :)
      Viele Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  2. Wie schade. Ich habe dich immer sehr gerne gelesen, auch wenn ich meistens eher die stille Leserin war. Ich hoffe aber, dass es dir mit dieser Entscheidung wirklich gut geht und du weiterhin tolle Bücher lesen wirst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brina,
      danke dir :) Ich gehöre ja auch eher zu der stillen Leser-Fraktion, so auch bei dir. Da du und dein Blog schon sehr lange Zeit zu meinen Favoriten gehören, werde ich natürlich auch bei dir weiter mitlesen und wünsche dir ebenso noch viele tolle Bücher zum Entdecken und Vorsicht: Skoobe kann süchtig machen ;)
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  3. Liebe Kerstin,

    das zu lesen, macht mich unendlich traurig. In den weiten der Bloggerwelt ist es nämlich gar nicht so einfach Blogs zu finden, die man tatsächlich gerne liest und die Bücher besprechen, die man selbst gerne mag. Umso schlimmer für mich, dass du dich nun zum endgültigen Aus entschlossen hast.

    Aber, Hobbys sollen Spaß machen und wenn das wirklich gar nicht mehr der Fall ist, dann muss man natürlich Konsequenzen ziehen. Ich hoffe, du hast die richtige Entscheidung getroffen und ich wünsch dir für deine Zukunft alles gute und immer ein gutes Buch zur Hand. :-)

    Liebe Grüße
    Petzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petzi,
      das ist allerdings wahr. Aber es gibt ja so viele schöne Blogs, da fällt meiner mit Sicherheit nicht so sehr auf ;) Leider hat es mir die letzten Monate schon nicht mehr so viel Spaß gemacht, wie es sollte und war eher nur noch ein Muss. Und mit halbem Herzen macht das Bloggen einfach keinen Sinn mehr. Aber auch deinen Blog werde ich definitiv weiterverfolgen und kommentieren, denn deine Leselieblinge treffen sehr oft auch meinen Geschmack :)
      Viele Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  4. Liebe Kerstin,

    mensch, was für eine traurige Nachricht! Ich hab hier gerne reingeschaut und werd das jetzt vermissen :(

    Dir Glück für die Zukunft zu wünschen (das tue ich natürlich) hört sich so sehr nach Abschied an und das möchte ich nicht. Hoffentlich bleiben wir auf einem anderen Weg in Kontakt...

    Ich drück dich ganz lieb aus der Ferne!

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kasia,
      auch dir vielen Dank! Wenn du meine Freundschaftsanfrage auf Facebook annimmst, dann steht dem Kontakt nichts im Weg ;)
      Viele Grüße,
      Kerstin

      Löschen
    2. Hab ich natürlich gleich angenommen :D

      Löschen

Beliebte Beiträge