[Abgebrochen] Kiersten White - Tears 'n' Kisses. Lebe lieber übersinnlich

15.11.13

Titel: Tears 'n' Kisses. Lebe lieber übersinnlich
Originaltitel: Endlessly
Autorin: Kiersten White
Übersetzung: Sandra Knuffinke, Jessika Komina
Reihe: Paranormalcy #3
Genre: Jugendbuch (ab 12 Jahren)
Verlag: Loewe (17.06.2013)
ISBN: 978-3-7855-7240-5
Gebundene Ausgabe, 416 Seiten
Preis: 17,95 €
eBook: Kindle Edition
Bezugsquelle: Kauf
Bonus: Leseprobe

Kurzbeschreibung:
Von wegen normal! Eigentlich ist Evie vollauf damit beschäftigt, Weihnachtsgeschenke zu besorgen und den großen Winterball zu planen. Doch wie soll sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren, wenn sie auf einmal das Gerichtsverfahren gegen ihre Ersatz-Mum Raquel verhindern, ihren Freund Lend aus den Fängen der Dunklen Elfenkönigin befreien und sich entscheiden muss, ob sie nun dieses verpiepte Tor in eine andere Dimension öffnen soll oder nicht.
Dort hindurch will nämlich die gesamte Mannschaft der Paranormalen. Doch was, wenn Lend ebenfalls mitgeht und die Erde verlässt? Plötzlich ist Evies Entscheidung noch viel schwieriger als gedacht. *Quelle*

Zur Autorin:
Kiersten White hat einen großen Mann und zwei kleine Kinder. Sie lebt in San Diego, nahe dem Meer, wo sie ihre Tage vollkommen normal verbringt. Diese Fülle an Normalität hat dazu geführt, dass sie alle paranormalen Dinge absolut faszinierend findet – unter anderem Feen, Vampire und Popkultur.

Meinung:
Evie, inzwischen 17 Jahre alt, hat in ihrem 3. und letzten Abenteuer wieder allerhand zu tun: Zum einen muss sie den Winterball an ihrer Schule organisieren, ihr Freund Lend wird von der Dunklen Feenkönigin an den Unseelie-Hof entführt und ihre frühere Chefin bei der IBKP, Raquel, scheint verschwunden.

Außerdem bekommt sie es mit der neu eingesetzten Chefin der IBKP, Anne-Dingens Dingenskirchen, wie sie sie nennt, zu tun, die scheinbar krumme Beziehungen zu den Feen pflegt. Somit ist wieder nichts mit dem normalen Leben, das sich Evie nun schon so lange für sich und Lend erträumt...

Ich habe mich sehr auf den Abschlussband der Paranormalcy-Reihe gefreut, da mir die beiden ersten Bände wirklich gut gefallen hatten. Evie war so ein toller Charakter, so verpiept und überhaupt. Doch mit dem letzten Buch konnte ich mich in keinster Form anfreunden. Mir ging Evie nur noch auf den Zeiger, sie entwickelte sich für mich kein Stück weiter und auch die anderen Personen, die man schon aus den beiden Vorgängerbänden kennt, haben für mich keinen erkennbaren Fortschritt vollzogen.

Die Handlung selbst ist auch nichts Neues, eher ein lahmer Aufguss der schon bekannten Probleme und konnte mich in keinster Weise fesseln. Daher habe ich das Buch auf Seite 280 zugeschlagen, denn mir war zu diesem Zeitpunkt wirklich egal, wie Evies letzter Einsatz endet. Hier hätte bestenfalls nach dem 2. Band Schluss sein sollen, eine Trilogie wäre nicht vonnöten gewesen. Schade!

Fazit:
Tears 'n' Kisses endet ohne mich. Evie und ihre Freunde konnten mich in ihrem letzten Auftritt leider nicht mehr so fesseln wie noch die zwei Bände zuvor. Daher war auf Seite 280 Evies Geschichte für mich zu Ende.

Reihenfolge:
1. Flames 'n' Roses. Lebe lieber übersinnlich
2. Dreams 'n' Whispers. Lebe lieber übersinnlich
3. Tears 'n' Kisses. Lebe lieber übersinnlich

0 Kommentare

Beliebte Beiträge