Max Bentow - Der Federmann

9.9.13

Titel: Der Federmann
Autor: Max Bentow
Reihe: Nils Trojan #1
Genre: Thriller
Verlag: Page & Turner (25.07.2011)
ASIN: B005EFM5D6 (eBook)
Preis: 7,99 € (Stand: 09.09.2013)
Papierformat: Taschenbuch
Bezugsquelle: skoobe
Bonus: Leseprobe

Kurzbeschreibung:
Schrei doch, dachte er, schrei
Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung: Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord – wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruß in Gestalt eines toten Vogels. Trojan hofft, durch die kleine Tochter der Ermordeten einen Hinweis zu bekommen, doch dann verschwindet das Mädchen von einem Tag auf den anderen. Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls – und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele. *Quelle*

Zum Autor:
Max Bentow wurde 1966 in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen als Schauspieler tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Mit Der Federmann und Die Puppenmacherin, den ersten beiden Kriminalromanen um den Berliner Kommissar Nils Trojan, gelang Max Bentow auf Anhieb ein großer Erfolg und eine Platzierung auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Meinung:
Der Federmann ist der erste Band einer Reihe um den Ermittler Nils Trojan, den ich als Papierbuch bereits einige Zeit auf meinem SuB hatte, ihn jetzt aber lieber als eBook gelesen habe. Handlungsort des Buches ist die Bundeshauptstadt Berlin.

Der 43-jährige Nils Trojan, Kriminalkommissar im Bereich Delikte am Menschen, bekommt es mit einem äußerst perfiden Serienmörder zu tun: Dieser bringt ausnahmslos blonde Frauen um, schneidet ihnen das Haar ab, sticht ihnen die Augen aus und drapiert ihnen auf der geöffneten Bauchdecke einen toten Vogel, der ebenso ausgeweidet ist und dem die Federn fehlen.

Eine nervenaufreibende Suche nach dem Täter beginnt, in den auch Nils Trojans Psychologin Jana Michels, für die er mehr empfindet, mit hineingezogen wird. Trojan bleibt nur wenig Zeit, den Fall zu lösen, da der Täter immer öfter und schneller zuschlägt...

Nils Trojan, der Ermittler und Protagonist der Geschichte, ist geschieden und hat zu wenig Zeit für seine heranwachsende Tochter Emily. Außerdem quälen ihn oftmals Albträume, die er sich nicht erklären kann, und er befindet sich in einer Therapie bei der sympathischen Psychologin Jana Michels. Als er es mit dem skrupellosen Serienmörder zu tun bekommt, setzt er alles daran, den Fall schnellstmöglich zu lösen, doch wird er auch selbst Zielscheibe des Täters. Ein äußerst sympathischer Charakter, der mit Ecken und Kanten aufwartet und nicht, wie in vielen Büchern dieses Genres, aalglatt daherkommt.

Ich empfand Max Bentows Schreibstil und Schilderung von Beginn an als spannend und konnte das Buch nur schwerlich beiseite legen. Der Fall selbst wartet mit einigen äußerst expliziten und brutalen, blutigen Szenen auf, der für zartbesaitete Gemüter nicht geeignet ist. Allerdings war mir der Täter und vor allem sein Motiv etwas zu schnell abgehandelt, da hätte man ruhig mehr als eine Seite darauf verwenden können. Max Bentow versteht es jedoch, einige geschickte Wendungen miteinzubauen, die überraschen können. Ich bin auf jeden Fall auf den zweiten Band der Reihe, Die Puppenmacherin, sehr gespannt.



Reihenfolge:

1. Der Federmann
2. Die Puppenmacherin
3. Die Totentänzerin

0 Kommentare

Beliebte Beiträge