Chase Novak - Breed

30.4.13

Titel: Breed
Originaltitel: Breed
Autor: Chase Novak
Übersetzung: Bernhard Kleinschmidt
Genre: Thriller
Verlag: Hoffmann und Campe (14.03.2013)
ASIN: B00AYYQCKY (eBook)
Preis: 15,99 € (Stand: 30.04.2013)
Papierformat: Gebundene Ausgabe
Bezugsquelle: Kauf
Bonus: Leseprobe

Kurzbeschreibung:
Eigentlich führen Alex und Leslie ein schönes Leben: tolle Jobs, ein großes Haus an der Upper Eastside von Manhattan, eine glückliche Ehe. Aber Alex wünscht sich nichts mehr als ein Kind. Die Suche nach neuen Behandlungsmethoden wird für ihn immer mehr zur Obsession, und er ist überglücklich, als Leslie schließlich schwanger ist, trotz der Veränderungen, die auch er nach der schmerzhaften Behandlung spürt und die er zu ignorieren versucht. Zehn Jahre später führen die Zwillinge Alice und Adam ein seltsames Doppelleben: Ihre Eltern lieben sie über alles, sperren sie aber jede Nacht in ihre Zimmer ein. Aus dem Keller dringen furchtbare Geräusche. Verzweifelt versuchen die beiden Kinder, herauszufinden, wer ihre Eltern sind. Aber die Wahrheit über Alex und Leslie hat einen hohen Preis...

Zum Autor:
Chase Novak ist das Pseudonym für Scott Spencer. Spencer, geboren 1945 in Washington, D.C., gilt als einer der wichtigsten amerikanischen Autoren der Gegenwart. Er arbeitete lange Jahre als Journalist, unter anderem für die New York Times und den New Yorker. Zwei seiner Romane, darunter Während des Sturms, waren für den National Book Award nominiert. Seine Bücher wurden millionenfach verkauft und zum Teil verfilmt. Er lebt in Rhinebeck in Upstate New York. Breed ist sein Debüt als Chase Novak.

Meine Meinung kurz & knapp:
Das Debüt Breed von Chase Novak spielt im heutigen New York. Als Hauptfiguren wirken das Paar Alex Twisden und Leslie Kramer, er ein erfolgreicher Rechtsanwalt und reicher Erbe, sie Verlagslektorin. Zu ihrem Glück fehlt nur noch ein Kind, doch alle möglichen Versuche, schwanger zu werden, schlagen fehl. Dann erfährt das Paar von dem slowenischen Arzt Dr. Slobodan Kiš, der mit seiner entwickelten Fruchtbarkeitsmethode viele Erfolge erzielt. Die Handlung setzt dann zehn Jahre später wieder ein, mittlerweile sind Alex und Leslie Eltern von den Zwillingen Alice und Adam. Doch diese bekommen immer mehr Angst vor ihren Eltern...

Die Charaktere Leslie und Alex werden sehr eindringlich in ihrer Verwandlung von Chase Novak dargestellt, so dass sie mir als Leser sogar teilweise leid taten. Auch die Angst von Alice und Adam ist nachvollziehbar und ihre Flucht von zuhause atemlos und spannend. Auf die Nebencharaktere wirft Chase Novak auch mehr als nur einen Blick: Herauszuheben sind hier der Lehrer Michael Medoff, sein Lebensgefährte Xavier Sardina und Leslies Schwester Cynthia.

Die Grundidee des Romans ist interessant, aber auch umso beängstigender. Der Autor schildert das Grauen, das Leslie und Alex umgibt, fast schon in einem plauderhaften Ton, der die Gänsehaut umso mehr wachsen lässt. Für schwache Nerven würde ich Breed aber nicht empfehlen, da doch einige sehr drastische Szenen geschildert werden, die dem Ekelbereich schon sehr nahe kommen.

Mich konnte Chase Novaks Breed begeistern. Die Idee dahinter lässt dem Leser das Blut in den Adern gefrieren, und die Handlung entwickelt sich zu einem wahren Pageturner und einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Leider empfand ich das Ende nicht ganz so zufriedenstellend, doch ist hier genug Platz für des Lesers eigene Interpretation.

0 Kommentare

Beliebte Beiträge

Instagram