Claudia Puhlfürst - Ungeheuer

4.2.13

Titel: Ungeheuer
Autorin: Claudia Puhlfürst
Reihe: Lara Birkenfeld #1
Genre: Thriller
Verlag: Blanvalet (08.03.2010)
ISBN: 978-3-442-37354-3
Taschenbuch, 352 Seiten
Preis: 8,95 €
Bezugsquelle: Kauf
Bonus: Leseprobe

Kurzbeschreibung:
Immer wieder quälen grausame Albträume die Journalistin Lara Birkenfeld. Bruchstückhafte Szenen, in denen sie von einem perversen Täter nachts durch den Wald gehetzt wird. Dann stößt sie in der Redaktion auf einen Fall, der ihre diffusen Ahnungen in ein völlig neues Licht rückt. Und es bleibt nicht der einzige Mord dieser Art – die Opfer sind alle weiblich, jung, blond. Gemeinsam mit dem Psychologen Mark Grünthal nimmt Lara die Spur des Serienmörders auf. Und ihre erschreckenden Visionen werden beinahe Realität...

Zur Autorin:
Claudia Puhlfürst, Jahrgang 1963, stammt aus Zwickau, wo sie nach wie vor lebt. Sie hat bereits mehrere Thriller veröffentlicht. Zudem ist sie Organisatorin der Ostdeutschen Krimitage, Mitglied im Syndikat und bei den Mörderischen Schwestern, dem deutschen Ableger der amerikanischen Sisters in Crime. Das Spezialgebiet von Claudia Puhlfürst ist die humanethologie, also das menschliche Verhalten. Wenn sie nicht gerade Thriller schreibt, arbeitet sie als Redakteurin und Schulberaterin für einen Schulbuchverlag.

Meine Meinung kurz & knapp:
Mit Ungeheuer legt Claudia Puhlfürst den 1. Band der Reihe um die junge Journalistin Lara Birkenfeld vor, der mich durchaus begeistern konnte. Ein solider Thriller, der auch brutale und blutige Szenen enthält, da es größtenteils um die Ausweidung von Menschen geht, also nichts für allzu schwache Nerven!

Die Charaktere, allen voran Lara Birkenfeld, haben mir sehr gut gefallen. Sie sind mit den nötigen Ecken und Kanten ausgestattet, einzig der Täter war mir eine Spur zu blass. Zwar wird sein "Werdegang" anhand von Erlebnissen aus seiner Kindheit gezeichnet, doch ich hätte mir ihn noch einen Tick interessanter gewünscht. Lara Birkenfeld selbst empfand ich als gut ausgearbeitete Protagonistin, vor allem ihre seherische Gabe machte sie zu einem reizvollen Charakter.

Begeistern konnte mich auch, dass sich der Täter an einem in den USA sehr bekannten Serienmörder orientiert, der wirklich existiert hat. Mehr möchte ich dazu nicht verraten, sonst wäre schon zuviel ausgeplaudert. Claudia Puhlfürst hat definitiv eine neue Leserin für sich gewonnen, und ich bin gespannt, wie die Reihe um die sympathische Lara Birkenfeld weitergehen wird. Die nächsten Bände liegen jedenfalls schon zum Lesen bereit!

Reihenfolge:
1. Ungeheuer
2. Sensenmann
3. Sündenkreis
4. Das sechste Herz (20. Mai 2013)

0 Kommentare

Beliebte Beiträge

Instagram