Suzanne Collins - Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe

2.1.13

Titel: Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe
Originaltitel: Catching Fire
Autorin: Suzanne Collins
Übersetzung: Peter Klöss, Sylke Hachmeister
Reihe: The Hunger Games #2
Genre: Jugendbuch (ab 14 Jahren)
Verlag: Oetinger (Mai 2010)
ISBN: 978-3-7891-3219-3
Gebunden, 432 Seiten
Preis: 18,95 €
eBook: Kindle Edition für 8,99 €
Bezugsquelle: Kauf
Bonus: Website zur Reihe

Kurzbeschreibung:
Während Katniss und Peeta noch in ganz Panem als das tragische Liebespaar gefeiert werden, droht den beiden bereits neue Gefahr. Denn Katniss ist mittlerweile zu einem Symbol des Widerstands geworden, der sich in einzelnen Distrikten erhebt, undj das kann das Kapitol nicht dulden. Verzweifelt versucht sie, ihre Familie und vor allem Gale vor der Gewalt der Regierung zu schützen. Doch da sind auch noch ihre verwirrenden Gefühle für Peeta, die sich einfach nicht leugnen lassen. Und dann geschieht das Unfassbare! Katniss und Peeta müssen zurück in die Arena und diesmal wird es nur einen Überlebenden geben können...

Zur Autorin:
Suzanne Collins, 1962 geboren, US-amerikanische Autorin, gelang bereits 2003 ein internationaler Bestseller mit Gregor und die graue Prophezeiung, dem Auftakt einer fünfteiligen Abenteuer-Reihe. 2009 erlebte sie mit der Veröffentlichung ihrer Trilogie Die Tribute von Panem erneut einen grandiosen Erfolg. Die bisher erschienenen Bände Tödliche Spiele und Gefährliche Liebe errangen die ersten Plätze der amerikanischen Bestsellerlisten, u.a. von New York Times und Wall Street Journal. Suzanne Collins lebt mit ihrer Familie in Connecticut/USA.

Meine Meinung kurz & knapp:
Auch mit dem 2. Band der The Hunger Games-Trilogie konnte mich Suzanne Collins bereits ab der ersten Seite an fesseln. Dieser setzt lückenlos den ersten Band fort, sodass es auf alle Fälle ratsam ist, nicht quereinzusteigen!

Katniss und Peeta sehen sich nach ihrem Erfolg der letzten Hungerspiele wieder in der Arena, denn Präsident Snow möchte Katniss als vermeintliche Aufrührerin lieber tot als lebendig sehen und so kommt ihm das Jubel-Jubiläum, die 75. Hungerspiele, gerade recht, um sie wieder in die Arena zu schicken.

Perfide Psychospielchen sollen sie mürbe machen, doch Präsident Snow hat die Rechnung ohne Katniss und Peeta gemacht, deren vermeintliche Beziehung das Publikum immer noch begeistert.

Katniss ist für mich immer noch der herausragende Charakter dieser Reihe. Sie besticht durch ihre Natürlichkeit und ihren Eigensinn, der sie auch manchmal in prekäre Lagen bringt, sie aber niemals von ihrem Ziel abschweifen lässt. Peeta hat sich indes weiterentwickelt und wirkt nicht mehr so weich wie noch im ersten Band. Die beiden sind ein unschlagbares Duo, das sich wieder, ohne jedwede Rücksicht auf Verluste, durch die Arena kämpfen, aber auch Zweckgemeinschaften eingehen muss.

Am Ende des Buches erwartet den Leser wiederum ein sehr fieser Cliffhanger. Glücklicherweise kann ich direkt im Anschluss den abschließenden Band Flammender Zorn lesen, sodass mir das nicht sehr viel ausmacht. Wer den ersten Band Tödliche Spiele gut fand, den wird auch Gefährliche Liebe fesseln!

Reihenfolge:
1. Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele
2. Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe
3. Die Tribute von Panem. Flammender Zorn

0 Kommentare

Beliebte Beiträge