Jeyn Roberts - Dark Inside

16.1.13

Titel: Dark Inside
Originaltitel: Dark Inside
Autorin: Jeyn Roberts
Übersetzung: Bea Reiter
Reihe: Dark Inside #1
Genre: Jugendbuch (ab 14 Jahren)
Verlag: Loewe (01.06.2012)
ISBN: 978-3-7855-7396-9
Klappenbroschur, 400 Seiten
Preis: 14,95 €
Bezugsquelle: Kauf
Bonus: Leseprobe

Kurzbeschreibung:
Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen.
Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle.
Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag.
Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten.
Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst.

Zur Autorin:
Jeyn Roberts, geboren in Saskatoon, Kanada, schreibt Geschichten, solange sie sich erinnern kann. Mit 21 Jahren zog sie nach Vancouver und träumte davon, ein Rockstar zu werden. Stattdessen studierte sie Creative Writing und Psychologie an der University of British Columbia. Nach einem weíteren Studium in England verdiente sie sich ihren Unterhalt als Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin, Fahrradkurier und Baumpflanzerin. Dark Inside ist der erste von insgesamt zwei Bänden.

Meine Meinung kurz & knapp:
Dark Inside entführt den Leser auf eine rasante und auch emotionale Achterbahnfahrt. Aus insgesamt 5 Perspektiven erzählt Jeyn Roberts die Geschichte. Man lernt dadurch die vier Jugendlichen Aries, Clementine, Mason und Michael kennen und auch ein mysteriöses Nichts kommt zu Wort.

Durch die sich stets wechselnden Ansichten hatte ich zwar anfangs ein paar Schwierigkeiten, in den Lesefluss zu kommen, doch das gab sich schon sehr bald dank der stets spannenden und atemberaubenden Geschehnisse. Keine ruhige Minute vergeht bei der Lektüre, denn Jeyn Roberts hält den Leser wirklich in einer Tour in Atem. Ob Erdbeben, Amokläufe, Bombenanschläge, Morde, hier gibt es nichts, was noch schlimmer sein könnte!

Die Welt steht völlig am Abgrund, die meisten Überlebenden gehen scheinbar grundlos auf andere los, um sie umzubringen. Doch was steckt dahinter? Diese Frage beantwortet Jeyn Roberts in diesem ersten von zwei Bänden wohlwissend noch nicht und somit bleiben Fragen offen, die man gerne sofort beantwortet hätte.

Die Figuren waren mir allesamt sympathisch. Da aus jeder Perspektive erzählt wird, ist man hautnah am Geschehen beteiligt und leidet automatisch mit ihnen mit. Durch ihre verschiedenen traumatischen Erlebnisse kann man Aries, Clementine, Mason und Michael auch gut auseinander halten.

Für schwache Nerven ist Dark Inside allerdings nicht gedacht. Hier passiert so gut wie nichts Schönes oder Romantisches, es geht knallhart zur Sache und die Autorin beschönigt auch nichts. Eine düstere, brutale neue Welt entsteht, die mit der alten nichts mehr gemein hat, und ich bin mehr als gespannt, wie es im zweiten und abschließenden Band für die vier Freunde weitergehen wird.

Reihenfolge:
1. Dark Inside (Dark Inside)
2. ??? (Rage Within)

0 Kommentare

Beliebte Beiträge