Amy Kathleen Ryan - Sternenfeuer. Vertraue niemandem

4.1.13

Titel: Sternenfeuer. Vertraue niemandem
Originaltitel: Spark
Autorin: Amy Kathleen Ryan
Übersetzung: Momo Evers
Reihe: Sky Chasers #2
Genre: Jugendbuch (ab 12 Jahren)
Verlag: Knaur HC (03.12.2012)
ISBN: 978-3-426-65327-2
Gebunden, 432 Seiten
Preis: 16,99 €
eBook: Kindle Edition für 14,99 €
Bezugsquelle: Kauf
Bonus: Leseprobe

Kurzbeschreibung:
Aus der Reise des Raumschiffs Empyrean zu einem weit entfernten Planeten ist ein Kampf um Leben und Tod geworden: Kieran ringt mit der Verantwortung, die als neuer Kommandant auf seinen Schultern lastet; Waverley muss alles daransetzen, ihre entführten Eltern zu befreien; und Seth, der in einer Arrestzelle eingesperrt ist, ahnt als Einziger, dass es einen blinden Passagier an Bord gibt, der nicht eher ruhen wird, bis er die Empyrean vernichtet hat...

Zur Autorin:
Amy Kathleen Ryan wuchs in Jackson im amerikanischen Bundesstaat Wyoming auf. Sie studierte Anthropologie und Englische Literatur in Wyoming und Vermont, bevor sie sich ganz dem Schreiben zuwandte.

Meine Meinung kurz & knapp:
Mit dem nunmehr 2. Band der Sky Chasers-Trilogie hatte ich anfangs meine Schwierigkeiten, da nicht großartig auf die Ereignisse im ersten Teil zurückgeblickt wird und ich durch die Handlung bis zu den ersten 100 Seiten eher gelangweilt war, da nicht wirklich viel passiert.

Doch hatte ich diese Hürde erst einmal überwunden, schnellt die Spannung in den letzten zwei Dritteln in ungeahnte Höhen. Auch vor Brutalität wird dieses Mal wiederum nicht zurückgeschreckt, daher bin ich eher skeptisch, was die Altersempfehlung angeht.

Waverly, die starke Protagonistin aus Gefährliche Lügen, wird nach ihrer Rückkehr auf die Empyrean mehr geduldet als gemocht. Sie sieht sich vielen Anfeindungen der anderen Kinder und Jugendlichen gegenüber, da sie nicht imstande war, deren Eltern von der New Horizon zu befreien, was sie unbedingt wiedergutmachen möchte.

Kieran indes schwingt sich immer mehr auf, nicht nur Captain der Empyrean zu werden, sondern auch eine Art Messias oder Guru des Schiffs, dem jeder ohne Widerworte Folge zu leisten hat. Er schreckt auch vor Manipulationen an den anderen Kindern nicht zurück und wurde mir zusehends unsympathischer.

Seth hingegen hat eine sehr positive Wandlung vollzogen, was mir sehr gut gefallen hat und was auch authentisch und glaubhaft von Amy Kathleen Ryan beschrieben wurde.

Da mir, wie schon gesagt, der Anfang etwas zäh vorkam, empfand ich Vertraue niemandem nicht so gut wie seinen Vorgänger, doch das Ende, das, wie schon fast gängig bei Trilogien, in einem Cliffhanger mündet, lässt auf einen fulminanten Abschluss der Reihe hoffen.

Reihenfolge:
1. Sternenfeuer. Gefährliche Lügen (Glow)
2. Sternenfeuer. Vertraue niemandem (Spark)
3. ???

0 Kommentare

Beliebte Beiträge

Instagram