Rezension: Katja Brandis - Libellenfänger

18.12.12

Titel: Libellenfänger
Autorin: Katja Brandis
Genre: Jugendbuch (ab 14 Jahren)
Verlag: IVI (01.10.2012)
ISBN: 978-3-492-70276-8
Klappenbroschur, 368 Seiten
Preis: 14,99 €
eBook: Kindle Edition für 4,99 €
Bezugsquelle: IVI

Kurzbeschreibung:
Um Rickys Kindheit rankt sich ein düsteres Geheimnis. Als ihre Mitschülerin Antonia plötzlich stirbt, ist sie die Einzige, die an Mord glaubt. Doch um diesen aufzuklären, muss sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen...Nicht einmal ihre engsten Freunde wissen, dass die 17-jährige Ricky Mayer im Gefängnis zur Welt kam und dort mit ihrer inhaftierten Mutter ihre Kindheit verbringen musste. Am liebsten würde Ricky ihre Vergangenheit vergessen. Doch als ihre Mitschülerin Antonia auf mysteriöse Weise stirbt, aktiviert sie ihre Kontakte zur Unterwelt. Bald ist sie sicher – Antonia wurde umgebracht. Aber was bedeuten die Libellenflügel, die seit Antonias Tod überall auftauchen? Ausgerechnet sie bringen Ricky schließlich auf eine heiße Spur – und damit tappt sie dem Mörder genau in die Falle...

Zur Autorin:
Katja Brandis wurde 1970 geboren, wuchs im Rhein-Main-Gebiet auf und studierte Amerikanistik, Germanistik und Anglistik. Bereits als Jugendliche produzierte sie stapelweise Manuskripte und publiziert seit 2002 erfolgreich Bücher für Jugendliche und junge Erwachsene. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihrem Sohn und drei Katzen in der Nähe von München und arbeitet als freie Autorin, Lektorin und Journalistin. Für die Recherche zu Libellenfänger interviewte sie Wahrsager und mehrere Kripo-Ermittler, sah sich in einem Gefängnis um, erprobte Taekwondo am eigenen Leib und experimentierte mit Tarot.

Rezension:
Die 17-jährige Ricarda, genannt Ricky, ist auf den ersten Blick eine ganz normale Jugendliche: Sie geht zur Schule und hat einen netten Freundeskreis. Doch trägt sie auch ein großes Geheimnis vor ihren Freunden mit sich. Sie wurde im Gefängnis geboren, in dem ihre Mutter einsitzen musste, da sie Rickys Vater ermordet hat. Seit ihrer Entlassung lebt Ricky nun bei ihren Großeltern, ihre Mutter sieht sie mehr sporadisch.

Als bei einem abendlichen Discobesuch die Mitschülerin Antonia ums Leben kommt, glaubt Ricky nicht an einen natürlichen Tod. Sie beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Unterstützung findet sie in Marek, einem Klassenkameraden, mit dem sie auch zusammen für das Schulfernsehen arbeitet. Schon bald gerät Ricky in eine Spirale aus Misstrauen, Verschwiegenheit und Geheimnissen und ist dem Täter bald näher als sie denkt...

Katja Brandis erzählt mit Libellenfänger eine spannende Geschichte, in der vor allem die Protagonistin Ricky begeistern kann. Sie ist eine durchaus selbstständige Person, die sehr stur sein kann, wenn sie sich etwas in den Kopf setzt und sich nach Antonias Tod keinesfalls mit einer natürlichen Todesursache abspeisen lässt.

Ihre Ermittlungen führt sie trotz Verwarnungen und einer Suspendierung durch den Schuldirektor weiter. Auf der anderen Seite ist sie aber auch eine verletzliche Person, da sie stets die Befürchtung hat, dass ihre Vergangenheit ans Licht kommt und ihre Mitschüler sie dafür verachten könnten. In Marek findet sie einen starken Verbündeten im Fall Antonia, in den sie sich zusehends verliebt. Doch Marek ist bereits in festen Händen und so scheint das Glück der beiden keine Zukunft zu haben.

Der Fall an sich wurde von Katja Brandis glaubhaft und authentisch geschildert, auch die Lösung konnte mich überzeugen, wogegen der Verdächtigenkreis relativ klein gehalten worden ist, so dass man durchaus Überlegungen in die richtige Täterrichtung während des Lesens ziehen kann.

Die Spannung ist nach Antonias Tod sehr hoch und bleibt auch bis zum Ende hin erhalten und dürfte somit die angesprochene Zielgruppe bis zur Lösung mit Ricky und Marek mitzittern lassen. Mich konnte Libellenfänger gut unterhalten, denn die einzelnen Charaktere, vor allem Ricky und Marek, konnten mich begeistern, da sie auch ihre Ecken und Kanten vorweisen können und beide ihre eigenen kleinen Geheimnisse mit sich tragen.

Fazit: Libellenfänger ist ein gut durchdachter und spannender Jugendthriller, den Katja Brandis mit sympathischen und interessanten Charakteren ausgestattet hat, der auch interessierte erwachsene Leser ansprechen dürfte.

0 Kommentare

Beliebte Beiträge