Rezension: Niels Gerhardt - SECHS

9.10.12

Titel: SECHS
Autor: Niels Gerhardt
Genre: Krimi/Thriller
Verlag: Amazon eBook
ASIN: B007T6VL74
eBook, 386 Seiten
Preis: 0,99 €
Tipp: Taschenbuch für 10,99 €
Bezugsquelle: Niels Gerhardt

Kurzbeschreibung:
Das Leben, wie Frank Brenner es kennt, endet jäh vor einer Motorhaube. Seitdem ist er in den schwärzesten Abgründen gefangen. Er weiß nicht, wo er ist und er weiß nicht, was er ist. Das Schlimmste aber sind diese Zahlen, die Bilder und die kehligen Stimmen, die unablässig in seinen Geist strömen. Bald aber ahnt er: Hier unten ist er nicht alleine. Während Frank seinen Kampf gegen die Dunkelheit führt, tobt draußen ein ganz anderer: Der von Melanie gegen sich selbst und ihre Angst, um das Leben und die Liebe ihres Mannes Frank. Doch das ist erst der Anfang. Der wichtigste Kampf, der um das Leben ihrer Kinder, steht ihr noch bevor. Und der Gegner ist tödlich, zieht eine blutige Spur durch die Stadt, noch lange bevor sich ihrer aller Schicksale schließlich miteinander verweben.

Zum Autor:
Niels Gerhardt, geboren 1969, lebt und arbeitet in Darmstadt. Mit SECHS hat er seinen ersten Roman geschaffen, der nach wenigen Tagen bei Amazon in die Top 10 der Bestseller-Liste stieg. Von SECHS wurden in nur drei Monaten mehr als 10.000 Bücher verkauft. Nur zwei Wochen nach seinem Erscheinen wurde ein Interview bei SAT.1 ausgestrahlt und der Roman als Buchtipp vorgestellt. Beflügelt von diesem Erfolg schreibt der Autor gerade an seinem zweiten Werk Separation.

Rezension:
Die Familienidylle der Familie Brenner wird jäh zerstört, als Vater Frank von einem Auto angefahren wird und im Koma liegt. Frank selbst hört merkwürdige Stimmen, die ihm merkwürdige Zahlen einflüstern. Neben der Familie Brenner lernt der Leser noch den dubiosen Politiker Rentsch und seine Frau kennen, desweiteren einen Auftragskiller, der für Rentsch arbeitet und ein weiteres Unfallopfer, die junge Anna Liebermann.

Niels Gerhardt schafft es mit SECHS geschickt, mehrere Handlungsstränge zu einem Großen und Ganzen zu verweben und wartet mit einem verblüffenden Ende der Geschichte auf, das so nicht vorhersehbar war. Für einen Debütroman ist das Buch äußerst gut und professionell gelungen, was ich dem Schreibstil und dem gut durchdachten Spannungsbogen des Autors zugute halten kann.

Am Beginn fragt man sich als Leser, wie denn nun die einzelnen Handlungsstränge zusammenpassen könnten. Erst nach und nach werden diese schlüssig und überzeugend zusammengeführt und ein wenig Mitdenken ist ebenso gefragt, um die einzelnen Puzzleteile zusammenzusetzen.

Die Charaktere konnten mich ebenso überzeugen, jeder einzelne hat Ecken und Kanten, die ihn ausmachen und somit lassen diese sich sehr gut auseinanderhalten. Die Handlung selbst beherbergt Krimi- und Thrillerelemente, aber auch einen kleinen Schuss an Mystischem, sodass man den Roman nicht unbedingt in ein bestimmtes Genre einordnen kann.

Bei den Thrillerelementen geht es bei den enthaltenen Morden recht blutrünstig und brutal zur Sache, was mich als begeisterte Leserin dieses Genres sehr begeistern konnte. Mich konnte das Erstlingswerk von Niels Gerhardt vollends überzeugen und ich bin auf (hoffentlich) weitere Bücher des Autoren gespannt.

Fazit: SECHS vereint mehrere Genres in einem durchaus gelungenen Mix, mit dem mich Niels Gerhardt als Autor überzeugen konnte. Spannung kommt nicht zu kurz und das Ende lässt den Leser verblüfft zurück.

0 Kommentare

Beliebte Beiträge