Rezension: Nele Neuhaus - Eine unbeliebte Frau

6.8.12


Titel: Eine unbeliebte Frau
Autorin: Nele Neuhaus
Reihe: Bodenstein & Kirchhoff #1
Genre: Krimi
Verlag: List Taschenbuch (03.04.2009)
ISBN: 978-3-548-60887-7
Taschenbuch, 384 Seiten
Preis: 9,99 €
eBook: Kindle Edition für 8,99 €
Bezugsquelle: Kauf

Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen.
Zur Autorin:
Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Seit ihrer Heirat unterstützt sie ihren Mann im familieneigenen Betrieb und schreibt schon seit längerem nebenher Krimis und Pferdebücher. Ihre Krimiserie mit den Ermittlern Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff, die sie zunächst im Selbstverlag veröffentlichte, machten Nele Neuhaus über die Grenzen des Taunus hinweg bekannt.

Rezension:
Für Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff kommt es knüppeldick: Nicht nur, dass sie an den Tatort des Selbstmords von Staatsanwalt Hardenbach in den Hochheimer Weinbergen gerufen werden, sie müssen auch noch den Mord an Isabel Kerstner, der durch Selbstmord getarnt wurde, aufklären.

Die Ermittlungen führen sie nach Gut Waldhof, einer noblen Reitanlage. Isabel, die Frau des hiesigen Pferdetierarztes, war dort alles andere als beliebt und somit häufen sich die Tatverdächtigen im Fall Kerstner. Zumal Isabel auch Verbindungen zu Staatsanwalt Hardenbach hatte, der sich selbst mit seinem Jagdgewehr richtete. Als verschiedene Videos auftauchen, nimmt der ganze Fall ungeahnte Wendungen...

Mit dem ersten Band ihrer Bodenstein & Kirchhoff-Krimireihe konnte mich Nele Neuhaus definitiv begeistern und das liegt nicht nur daran, dass der Spielort quasi vor meiner Haustüre liegt, was aber natürlich auch noch ein kleiner Pluspunkt ist, da mir die Ortschaften recht gut bekannt sind. Gelungen fand ich auch, dass Nele Neuhaus sogar den hessischen Dialekt nicht unerwähnt lässt, was den Handlungsort noch ein wenig authentischer macht.

Die Geschichte selbst fängt zwar, wie man es von einem guten Krimi erwarten kann, mit rätselhaften Toden an, entwickelt sich dann aber schnell zu einer äußerst komplexen Handlung mit vielen infrage kommenden Tätern und Täterinnen. Jeder hat hier mehr oder minder ein Tatmotiv und auch gewisse Geheimnisse, die mal größer, mal kleiner ausfallen und die den Mordfall an Isabel Kerstner so interessant machen.

Nele Neuhaus hat sich eine in sich schlüssige Handlung ausgedacht, die den Leser miträtseln und ob der vielen Tatverdächtigen lange Zeit im Dunkeln lässt, wobei das Motiv relativ schnell gefunden ist.

Die beiden Hauptcharaktere Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff sind von Beginn an sympathisch und man erhält auch Einblick in beider Privatleben, was die beiden noch plastischer erscheinen lässt. Auch die anderen zahlreichen Charaktere sind gelungen geschildert mit eigenen Ecken und Kanten, so dass man diese trotz der Fülle an Informationen gut auseinanderhalten kann.

Ich kann Eine unbeliebte Frau jedem Leser empfehlen, der sich für Regionalkrimis mit Lokalkolorit interessiert und ich bin sehr gespannt auf den nächsten Fall für Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff!

Fazit: Eine unbeliebte Frau ist ein spannender und auch komplexer Auftakt zur Krimi-Reihe um die Ermittler Bodenstein und Kirchhoff, der viele Tatverdächtige bietet und mit einer nicht unbedingt vorhersehbaren Lösung aufwartet. Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Fall der beiden sympathischen Ermittler von der Kripo Hofheim am Taunus!

2 Kommentare

  1. Bin schon sehr gespannt, da dieser Krimi bereits auf meinem Lesestapel liegt. :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    richte dich am Besten schon mal auf einen Krimi mit gaaaanz vielen Verdächtigen ein. Ich fand ihn echt gut, aber anhand anderer Rezensionen habe ich gesehen, dass die vielen Personen, die sich im Buch tummeln, als zu unübersichtlich und störend empfunden wurden. Ich hoffe, er gefällt dir trotzdem ;)

    AntwortenLöschen

Beliebte Beiträge