Rezension: Māris Putniņš - Die wilden Piroggenpiraten

4.7.12


Titel: Die wilden Piroggenpiraten
Autor: Māris Putniņš
Genre: Kinderbuch (ab 8 Jahren)
Verlag: Fischer Schatzinsel (02.03.2012)
ISBN: 978-3-596-85452-3
Gebunden, 656 Seiten
Preis: 14,99 €
eBook: Kindle Edition für 12,99 €
Bezugsquelle: Fischer Schatzinsel
Leseprobe
Bonus: Rezepte der Piroggenpiraten

Eine süße Mohnschnecke als Piratenkapitän, eine wilde Pirogge im Kloster, ein Hörnchen im Kerker, ein Eclair, der Schiffbruch erleidet. Es wird wild gekämpft, es rieseln die Füllungen, und der Schlachtruf lautet: Macht sie zu Semmelbröseln! Dieses Buch ist einzigartig. Es ist verrückt, wahnsinnig komisch und abgedreht. Und es hat alles, was ein großer Abenteuerroman braucht. Und alle, wirklich alle, werden ihren Spaß haben und lauthals lachen, wenn sie die essbaren Helden auf ihrem steinigen Weg zum großen Glück begleiten. Ein Hoch auf alle Kaffeestückchen und Teigtaschen dieser Welt!
Zum Autor:
Māris Putniņš (sprich: Máhris Púttninsch), geboren 1950 in Valmiera, Lettland, ist Theater-, Drehbuch- und Kinderbuchautor, Illustrator, Filmproduzent, Schauspieler, Puppenspieler und Bühnenbildner.

Rezension:
Die verwöhnte Mohnschnecke Eloise, deren Vater Mohnstrudel einen Laden betreibt, ist gerne Gast auf Tanzveranstaltungen und Bällen. Als sie sich eines Tages heimlich mithilfe von Eclair, dem Mitarbeiter ihres Vaters, auf den Weg zu Graf Napoleon nach Sankt Krokant aufmacht, der für seine rauschenden Feste bekannt ist, wird sie von den fürchterlichen Piroggenpiraten unter Führung von Kapitän Mordan entführt. Auch Hörnchen, der ihr auf dem Fest den Hof gemacht hat, kann dies nicht verhindern.

Mordan will sie auf dem Sklavenmarkt von Djadida gewinnbringend verkaufen. Doch da hat er die Rechnung ohne Mohnschnecke gemacht! Denn Mohnschnecke mausert sich mit der Zeit zu einer echten Piratin und bringt den Piraten erst einmal "Hügjene" bei. Unterdessen versucht Eclair mit seinem neuen Freund, dem Pelmen Otto, Mohnschnecke ausfindig zu machen und auch Hörnchen bleibt nicht untätig, denn auch er möchte das schöne Mädchen retten...

Māris Putniņš hat mit "Die wilden Piroggenpiraten" ein wahrhaft leckeres und zauberhaftes Kinderbuch erschaffen. Nicht nur, dass dem Leser während der ganzen Geschichte das Wasser im Mund zusammenläuft obhin der vielfältigen Gebäckarten und anderen Köstlichkeiten, nein, auch die Geschichte ist abenteuerlich und voller Humor, dass sich die Balken biegen.

Man gelangt als Leser von einer skurrilen Szene in die nächste, nimmt an Seeschlachten teil, wo Kartoffeln, Pflaumen und Pfirsiche zum Einsatz kommen, man ins entfernte Käsien reist, wo es unsagbar stinkt und man lernt die kriegerischen Blutwürste kennen, die, wenn sie besiegt werden, Harakiri durchführen, indem sie sich selbst die Haut entzweireißen. Dies sind nur einige der wahnwitzigen Szenen, die auf den Leser warten!

Die einzelnen Charaktere wurden von Māris Putniņš sehr liebevoll und anschaulich gestaltet. Mohnschnecke mausert sich vom verwöhnten Mädchen zu einer selbstbewussten jungen Frau, die sich in einer Männerdomäne durchsetzt und Anerkennung erntet. Hörnchen entwickelt sich vom Hallodri zu einem ernsthaften jungen Mann und Eclair, der anfangs bedauernswerte Mitarbeiter von Mohnschneckes Vater, geht auf seiner Suche nach Mohnschnecke mit seinem Freund Otto sprichwörtlich durchs Feuer.

Mit seinen immerhin 656 Seiten ist "Die wilden Piroggenpiraten" zwar ein sehr dickes Buch, doch fliegen die Seiten beim Lesen dank seiner mit Humor vollgepackten Szenen, in die man nahtlos schlittert, nur so dahin. Ich würde das Buch allerdings für Kinder ab 10 Jahren empfehlen, 8 Jahre empfinde ich etwas zu tief gegriffen. Auch Erwachsene werden mit diesem witzigen und innovativen Roman sicherlich ihre Freude haben! Ich war jedenfalls sehr begeistert von dieser tollen Idee des Autors.

Fazit: "Die wilden Piroggenpiraten" ist eine wirklich einmalige Geschichte, in der geschmackvolle Lebensmittel die Protagonisten sind. Mohnschnecke und ihre Freunde konnten mich ganz für sich einnehmen, und ihre Abenteuer kann ich jedem Leser, der Abenteuer und ausgefallenen Humor und Wortwitz mag, nur empfehlen.

0 Kommentare

Beliebte Beiträge