Rezension: Jennifer Estep - Frostkuss

6.6.12


Titel: Frostkuss
Autorin: Jennifer Estep
Reihe: Mythos Academy #1
Genre: Jugendbuch (ab 14 Jahren)
Verlag: IVI (12.03.2012)
ISBN: 978-3-492-70249-2
Klappenbroschur, 400 Seiten
Preis: 14,99 €
eBook: Kindle Edition für 11,99 €
Bezugsquelle: IVI
Leseprobe
Bonus: Kurzgeschichte "First Frost"

Die 17-jährige Gwen Frost besucht die Mythos Academy, ein Internat für die Nachfahren von Helden der Antike. Hier lernen Walküren, Spartaner und Wikinger, wie sie die Menschheit vor dunklen Gefahren schützen können. Auch Gwen hat eine besondere Begabung, doch die macht sie zur Außenseiterin: Weil sie durch die Berührung einer Person oder eines Gegenstands alles über ihn erfährt, zieht sich Gwen von allen anderen zurück. Als allerdings das beliebteste Mädchen der Schule ermordet wird und Gwen die Tat aus nächster Nähe miterlebt, muss sie sich mit dem faszinierenden Spartaner Logan verbünden, um die Tat aufzuklären. Sie erkennt, dass an der Mythos Academy jeder ein eigenes Geheimnis hat, und ihnen allen viel größere Gefahr droht als sie ahnen können...
Zur Autorin:
Jennifer Estep ist immer auf der Suche nach der nächsten Idee für einen Fantasy-Roman. Neben der "Mythos Academy" schreibt sie Paranormal Romance und Urban Fantasy für erwachsene Leserinnen. Ihre Bücher sind in den USA bereits Bestseller.

Rezension:
Die 17-jährige Gwen Frost ist eine Gypsy - sie hat die Gabe, durch Berührung alles über denjenigen Gegenstand oder eine Person zu erfahren. Um ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu vertiefen, geht sie auf die Mythos Academy, auf der sie zusammen mit jugendlichen Walküren, Spartanern und Amazonen für die Zukunft ausgebildet wird.

Als Gwen die Walküre Jasmine blutüberströmt mit durchschnittener Kehle in der Bibliothek auffindet, möchte sie herausfinden, wer für den Tod der allseits beliebten Schülerin verantwortlich ist. Schnell stellt sich heraus, dass der finstere Gott Loki seine Hände im Spiel hat und Gwen stellt sich einer Herausforderung, die nicht nur für sie zur großen Gefahr wird...

Jugendbücher mit dem Thema Mythologie erfahren momentan einen regelrechten Boom. Jennifer Estep konnte mich mit dem Auftaktband zu ihrer Mythos Academy-Reihe definitiv begeistern, da allein schon Gwens Gabe interessant ist und man ihr anmerkt, wie sehr darauf bedacht sie ist, was und wen sie berührt.

Gwen selbst erscheint anfangs etwas verloren auf der Academy, da sie noch keine Freunde dort gefunden hat und sich selbst und ihre Gabe als Außenseiterin auffasst zwischen all den reichen und starken Walküren, Amazonen und Spartanern. Erst als sie sich zur Aufgabe macht, den Mörder von Jasmine zu stellen, wächst sie aus sich heraus. Eine wirklich liebenswerte Protagonistin, in die man sich als Leser sehr gut hineinversetzen kann.

Auch die Nebencharaktere wurden von Jennifer Estep mit Liebe und Sorgfalt gezeichnet. Mysteriös wirkt hierbei Logan Quinn, der Gwen immer wieder über den Weg läuft und Interesse an ihr zu haben scheint, sich aber nicht so recht entscheiden kann. Auf seine Weiterentwicklung im nächsten Band bin ich schon sehr gespannt. Daphne, eine Walküre, mit der sich Gwen im Laufe der Zeit anfreundet, hat mir charakterlich auch sehr gut gefallen. Sie entwickelt sich zu einer guten Freundin für Gwen, was man anfangs nicht unbedingt dachte.

Auch die Spannung kommt bei "Frostkuss" nicht zu kurz. Einige Kämpfe sorgen für den nötigen Nervenkitzel und das Ende lässt auf eine ebenso gute Fortsetzung der Reihe hoffen. Ich kann "Frostkuss" uneingeschränkt interessierten Lesern empfehlen, die sich für Jugendbücher mit mythologischem Grundthema begeistern. Der zweite Band, der den Titel "Frostfluch" tragen wird, ist bereits für den 20. August 2012 angekündigt, wovon Kapitel 1 am Ende von "Frostkuss" abgedruckt wurde. Ich bin sehr gespannt, wie es mit Gwen weitergehen wird!

Fazit: Mit dem Auftaktband der Mythos Academy-Reihe kann Jennifer Estep dank der sympathischen Protagonistin, ihrer interessanten Gabe und dem mythologischen Grundthema punkten. Eine gelungene Mischung aus Spannung und Mythologie machen "Frostkuss" zu einem sehr unterhaltsamen Leseerlebnis!

0 Kommentare

Beliebte Beiträge