Rezension: Amy Plum - Von der Nacht verzaubert

25.5.12


Titel: Von der Nacht verzaubert
Autorin: Amy Plum
Reihe: Revenants #1
Genre: Jugendbuch (ab 13 Jahren)
Verlag: Loewe (April 2012)
ISBN: 978-3-7855-7042-5
Gebunden, 400 Seiten
Preis: 18,95 €
Bezugsquelle: Loewe
Leseprobe, Website zur Reihe

Als Kate Merciers Eltern bei einem tragischen Unfall sterben, zieht sie zusammen mit ihrer Schwester Georgia zu den Großeltern nach Paris. Jede versucht auf ihre eigene Weise, ihr altes Leben und ihre schmerzvollen Erinnerungen hinter sich zu lassen. Während Georgia sich in das Nachtleben stürzt, sucht Kate Zuflucht in ihren Büchern - bis sie eines Tages Vincent trifft, der es schafft, ihren Schutzpanzer zu durchbrechen. Bei Spaziergängen entlang der Seine und durch die spätsommerlichen Gassen von Paris beginnt Kate, sich in ihn zu verlieben - nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass Vincent ein Revenant ist. Die Liebe der beiden steht unter einem schlechten Stern: Vincent und seine Freunde sind in einen jahrhundertealten Kampf gegen eine Gruppe rachsüchtiger Revenants verstrickt. Schnell begreift Kate, dass ihr Leben niemals wieder sicher sein wird, wenn sie ihrem Herzen folgt.
Zur Autorin:
Geboren wurde Amy Plum in Birmingham, Alabama. Schon bald lockten sie große Städte wie Paris oder London hinaus in die Welt. Eine Zeit lang arbeitete sie als Kunsthistorikerin in New York, bevor sie schließlich mit ihrem Ehemann ein großes Bauernhaus in der französischen Provinz bezog. Wann immer es die turbulenten Tage mit ihren beiden Kindern und ihrem Hund Ella erlauben, sitzt Amy Plum in dem kleinen alten Steinhäuschen in ihrem Garten und schreibt an ihren Romanen. Der erste, Von der Nacht verzaubert, ist der Auftakt einer traumhaften Trilogie.

Rezension:
Die 16-jährige Kate Mercier zieht nach dem tödlichen Unfall ihrer Eltern zusammen mit ihrer älteren Schwester Georgia zu ihren Großeltern nach Paris. Die beiden Schwestern könnten nicht unterschiedlicher sein: Kate vergräbt sich in ihrem Kummer um die Eltern in ihren Büchern lesend in Cafés, Georgia tanzt die Nächte mit wechselnden Freunden durch. Kate lernt Vincent kennen, der sie sofort fasziniert.

Doch Vincent ist kein Mensch, er ist ein sogenannter "Revenant", ein Wiedergänger, der stirbt, um andere Menschen zu retten. Dies wird zur Belastungsprobe für Kate, denn einerseits will sie mit Vincent zusammen sein, aber andererseits fürchtet sie sich vor dessen Berufung, immer wieder zu sterben. Als es zu einem entscheidenden Kampf gegen andere Revenants kommt, die nichts Gutes im Sinn haben, wird Kate vor die Wahl gestellt, sich Vincent aus dem Kopf zu schlagen oder für ihn dazusein...

Die Protagonistin Kate war mir von Anfang an sympathisch. Ihre tiefe Trauer um die Eltern und ihr Rückzug aus dem öffentlichen Leben konnte ich sehr gut nachvollziehen und auch die Gegensätze zu ihrer Schwester Georgia, die mit ihrer Trauer ganz anders umgeht, und die daraus resultierenden kleinen Streitigkeiten der beiden sind von Amy Plum gut geschildert.

Die Figur des Vincent und seine Herkunft fand ich sehr interessant und zum allgegenwärtigen Thema der Werwölfe und Vampire erfrischend anders. Die Revenants konnten bei mir durchwegs punkten, denn ihre Lebensweise und ihre Aufgabe in der Gesellschaft bietet einmal etwas Neues im Jugendbuch-Genre.

Auch die Nebenfiguren wie Kates Großeltern und die anderen Revenants, selbst die Bösewichte, wirken gut von der Autorin durchdacht, doch fällt ihnen nicht soviel Aufmerksamkeit zu wie Kate und Vincent. Da es sich bei "Von der Nacht verzaubert" um den Auftakt einer Trilogie handelt, wäre es zu wünschen, auch von diesen noch etwas mehr zu erfahren und in den Mittelpunkt rücken zu lassen.

Im englischsprachigen Original ist bereits Anfang Mai der zweite Teil mit dem Titel "Until I Die" erschienen, und ich bin sehr gespannt in welche Abenteuer Kate, Vincent und ihre Freunde noch verwickelt werden.

Fazit: Mit "Von der Nacht verzaubert" bringt Amy Plum eine neue interessante Spezies, die Revenants, ins Spiel, die sich vor Vampiren und Werwölfen in keinster Weise verstecken müssen. Ein wunderbarer Auftakt zu einer vielversprechenden Trilogie!

2 Kommentare

  1. Hallöchen,
    bin gerade Leserin bei dir geworden :) Das ist eine schöne Rezi, das Buch wartet nur darauf von mir gelesen zu werden :)
    Ich würde mich über einen Besuch von dir auf meinem Blog freuen :)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja, vielen Dank :) Ich hoffe, dir gefällt das Buch genauso gut!

    AntwortenLöschen

Beliebte Beiträge

Instagram