Rezension: Mechthild Gläser - Stadt aus Trug und Schatten

25.4.12

Titel: Stadt aus Trug und Schatten
Autorin: Mechthild Gläser
Reihe: Schattenwelt #1
Genre: Jugendbuch (ab 13 Jahren)
Verlag: Loewe (Januar 2012)
ISBN: 978-3-7855-7402-7
Gebunden, 416 Seiten
Preis: 17,95 €
Bezugsquelle: Loewe
Leseprobe

Als wäre Floras Leben tagsüber nicht chaotisch genug, wird sie neuerdings auch noch um ihren wohlverdienten Schlaf gebracht: Nacht für Nacht besucht sie Eisenheim, die rätselhafte Stadt der Träumenden. Aber statt sich in aller Ruhe an diese Doppelbelastung zu gewöhnen und - vor allem - herauszufinden, ob der nervtötende Marian nicht auch seine guten Seiten hat, muss Flora dringend ein paar Dinge klären: Denn jemand hat den Schicksalsstein von Eisenheim gestohlen und allem Anschein nach war es - Flora.
Zur Autorin:
Mechthild Gläser wurde im Sommer 1986 in Essen geboren. Auch heute lebt und arbeitet sie im Ruhrgebiet, wo sie sich ihrem Studium widmet und ab und an unfassbar schlecht Ballett tanzt - aber nur, wenn niemand hinsieht. Sie hat früh mit dem Schreiben begonnen und ihr Laptop steht noch immer auf der rosafarbenen Schreibtischunterlage, auf der ihre ersten Geschichten entstanden. Inspiration findet sie überall, am besten jedoch bei einer Tasse Pfefferminztee.

Rezension:
Die junge Flora Gerstmann führt ein eigenartiges Doppelleben: Ihr reales Ich befindet sich im Hier und Jetzt, während ihre Seele in all ihren nächtlichen Träumen ein zweites Leben in der geheimnisvollen Stadt Eisenheim führt. Dort soll sie den Weißen Löwen gestohlen haben, einen mächtigen Stein, der für den Fürsten Eisenheims, den Großmeister und auch den Kanzler dort von großer Bedeutung sind.

Um den Weißen Löwen zurückzuerlangen, machen die Eisenheimer auch nicht Halt vor Floras realem Leben und dringen bis dorthin zu ihr vor. Kann Marian, der ihr zur Seite gestellt wird, Flora helfen? Und wem kann sie überhaupt noch vertrauen, sei es in der Realität oder in Eisenheim?

Mechthild Gläser hat mit ihrem Debütroman "Stadt aus Trug und Schatten" ein neues und auch originelles Thema gewählt: Was passiert mit uns in unseren Träumen? Im Buch finden sich alle Schlafenden in der düsteren Stadt Eisenheim wieder, arbeiten dort als eine Art Sklaven in Minen, um die Stadt am Leben zu erhalten. Berühmte Schauplätze aus der Realität sind in Eisenheim ebenso zu finden: Der Buckingham Palace, Nôtre Dame und auch der Kreml, um einige zu nennen.

Außer den Schlafenden gibt es auch noch die Wanderer wie Flora, die sich im Gegensatz zu den Erstgenannten nach jedem Aufwachen an jeden Traum erinnern und deren Realität mit den nächtlichen Erlebnissen in Eisenheim zu verschwimmen scheint.

Mechthild Gläser versteht es sehr gut, Eisenheim vor dem geistigen Auge des Lesers auferstehen zu lassen. Sie schildert bildhaft und detailliert diese düstere Stadt, die auch mit einigen Steampunk-Elementen wie fliegenden Luftschiffen und Gaslaternen gespickt ist, auf denen aber nicht das Hauptaugenmerk liegt.

Flora als Protagonistin kommt glaubhaft daher, ihr Herz liegt ihr auf der Zunge, wenngleich sie anfangs eher etwas ängstlich charakterisiert wird, was sich aber im Laufe der Handlung rapide ändert. Die Nebenfiguren, an erster Stelle Marian, sind recht undurchschaubar und Mechthild Gläser führt den Leser immer wieder auf den ein oder anderen Irrweg, sodass man wie Flora nicht weiß, wem man denn nun vertrauen kann und wem nicht.

Das Ende von "Stadt aus Trug und Schatten" ist relativ abgeschlossen, doch bleiben einige Fragen offen, da es sich hierbei um den 1. Teil einer Trilogie handelt. Wann der zweite Band erscheinen wird, steht noch nicht fest. Doch ich hoffe, dieser lässt nicht allzu lange auf sich warten, und ich freue mich auf einen erneuten abenteuerlichen Aufenthalt in Eisenheim.

Fazit: "Stadt aus Trug und Schatten" besticht vor allem durch die düstere Stadt Eisenheim, mit der Mechthild Gläser ein spannendes und auch neues originelles Setting gewählt hat. Ein Fantasyroman, der Jung und Alt gleichermaßen ob seines erfrischenden Themas ansprechen dürfte.

0 Kommentare

Beliebte Beiträge

Instagram