Rezension: Julie Hastrup - Vergeltung

21.3.12

Titel: Vergeltung
Autorin: Julie Hastrup
Reihe: Rebekka Holm #1
Genre: Krimi/Thriller
Verlag: Piper (Februar 2012)
ISBN: 978-3-492-27268-1
Broschiert, 400 Seiten
Preis: 9,99 €
eBook: ePub für 8,49 €
Bezugsquelle: Piper
Leseprobe

In einer warmen Sommernacht wird die junge Anna ermordet aufgefunden, nicht weit entfernt von ihrem Elternhaus in einer dänischen Kleinstadt. Die Polizei zieht die Sonderermittlerin Rebekka Holm hinzu. Die findet bald heraus, dass die Tat bis in ihre Einzelheiten an einen 20 Jahre zurückliegenden Mord an einer jungen Frau erinnert. Hat sich das Verbrechen von damals wiederholt? Hat Erik, Sohn des örtlichen Pfarrers, seine Freundin umgebracht? Doch dann wird ein zweijähriges Mädchen entführt. Ihr Name: Anna...
Zur Autorin:
Julie Hastrup, geboren 1968 in Ringkøbing, arbeitet als TV- und Rundfunk-Journalistin in Kopenhagen. Sie ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. "Vergeltung" ist ihr erster Roman und der Auftakt zu einer neuen Thriller-Serie um Rebekka Holm.

Rezension:
Die junge Anna Gudbergsen wird in einem Wald nicht weit von ihrem Elternhaus ermordet aufgefunden. Um die Ermittlungen schnellstens voranzutreiben, wird Rebekka Holm vom mobilen Einsatzkommando hinzugezogen, die somit seit langer Zeit in ihr verhasstes Heimatdorf zurückkehrt. Die Erinnerungen an ihren Bruder Robin machen ihr hier sehr zu schaffen.

Im Mordfall Anna scheint es Parallelen zum Mord an Lene Eriksen, die vor 20 Jahren ums Leben kam, zu geben. Handelt es sich womöglich sogar um den gleichen Täter von damals, der nie ermittelt werden konnte? Verdächtig erscheint John Mathiesen, ein Freikirchler, der auch im Fall Lene bereits in den Fokus der Polizei geriet und dessen Sohn Erik mit der ermordeten Anna gut befreundet war. Dann verschwindet in einem Supermarkt ein 2-jähriges Mädchen, das auch Anna heißt. Zufall oder nicht? Die Ermittlungen und auch Vergangenes aus dem privaten Bereich halten Rebekka Holm in Atem...

Julie Hastrup ist mit ihrem Debüt "Vergeltung", das zugleich den Auftakt um eine Reihe um die Ermittlerin Rebekka Holm bildet, ein spannender und auch vielschichtiger Krimi gelungen, der mich vom Aufbau und Schreibstil sehr positiv an die Romane von Camilla Läckberg erinnert hat.

Im Verlauf erfährt man neben der Ermittlungsarbeit viel über die einzelnen Charaktere und ihr Leben. Es werden zwar zahlreiche Personen eingeführt, bei denen man aber glücklicherweise nie den Überblick verliert. Rebekka wird als eine sehr sympathische, aber im Berufsleben auch knallharte Frau dargestellt, die allerdings durch ihre schicksalhafte Vergangenheit und ihr angespanntes Verhältnis zu ihrer Mutter auch ihre traurige, einsame Seite zeigt. Die Rückkehr in ihr Heimatdorf und das Wiedersehen mit ihrer Mutter gestaltet sich sehr schwer für sie.

Der Fall der ermordeten Anna selbst ist spannend bis zur letzten Seite, da viele Personen als Täter oder Täterin in Frage kommen, von denen die meisten auch das ein oder andere Geheimnis in sich tragen, sodass man als Leser bis zum Schluss sehr gut miträtseln kann, wer denn nun der Mörder oder die Mörderin ist. Die örtliche Polizei ist zwar schnell von der Schuld eines Verdächtigen überzeugt, doch Rebekka ist da ganz anderer Meinung.

Die Lösung des Falls ist schlüssig und kann auch überraschen. Mich konnte "Vergeltung" definitiv überzeugen, und ich bin sehr auf weitere Fälle mit Rebekka Holm gespannt.

Fazit: Mit "Vergeltung" gelingt Julie Hastrup ein solides und spannendes Krimi-Debüt mit einer sympathischen Ermittlerin, das durch zahlreiche Charaktere und ihre kleinen und großen Geheimnisse, die mehr oder minder mit dem Mordfall zu tun haben, zu punkten weiß.

1 Kommentare

  1. Sehr schöner Blog und tolle Rezi. Hab dich gerade neu entdeckt und bin gleich mal Leser geworden.

    LG
    Petra von Die Liebe zu den Büchern

    AntwortenLöschen

Beliebte Beiträge

Instagram