Rezension: Moira Young - Dustlands. Die Entführung

7.2.12

Titel: Dustlands. Die Entführung
Autorin: Moira Young
Reihe: Dustlands #1
Genre: Kinder-/Jugendbuch (ab 14 Jahren)
Verlag: Fischer FJB (15.12.2011)
ISBN: 978-3-8414-2142-5
Gebunden, 464 Seiten
Preis: 16,99 €
eBook: ePub für 14,99 €
Bezugsquelle: Fischer FJB
Leseprobe, Website zum Buch/zur Autorin

In einer wilden und gesetzlosen Zukunft, in der das Leben wenig wert ist und das Überleben schwer, wächst Saba am abgeschiedenen Silverlake auf. Nur sehr selten sieht sie andere Menschen als ihren Vater oder ihre Geschwister. Bis eines Tages vier bewaffnete Reiter ihren Zwillingsbruder entführen. Saba schwört, Lugh zu finden. Auf ihrem abenteuerlichen Weg lernt sie die Welt jenseits des Silverlake kennen: ein Land, in dem es keine Zivilisation mehr gibt, keine Bücher mehr, keine normalen Verkehrsmittel. Es wird von einem verrückten König beherrscht, der die Bevölkerung mit einer Droge und mit seinen Soldaten, den Tonton, in Schach hält. In Hopetown muss Saba in der Arena kämpfen. Eine Truppe von Rebellinnen kommt ihr zu Hilfe. Doch kann sie ihnen wirklich trauen?
Zur Autorin:
Moira Young, geboren und aufgewachsen in British Columbia im Westen Kanadas, hatte als Schauspielerin und Opernsängerin viele Engagements in Kanada und Europa, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Heute lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Bath, England. "Dustlands. Die Entführung" ist ihr erster Roman.

Rezension:
Die Welt in einer fernen Zukunft: Die 18-jährige Saba lebt zusammen mit ihrem Vater, ihrem Zwillingsbruder Lugh und ihrer kleinen Schwester Emmi an einem wüstenähnlichen Ort namens Silverlake. Eines Tages werden sie von vier unbekannten Reitern überfallen. Ihr Vater kommt dabei ums Leben und Lugh wird von ihnen entführt.

Saba schwört, ihren Bruder wiederzufinden und macht sich mit Emmi auf den beschwerlichen Weg zu Mercy, einer alten Freundin ihrer Mutter, bei der sie Emmi unterbringen möchte. Doch kommt alles ganz anders, und Saba findet sich bald in Hopetown wieder, einem heruntergekommenen Ort, an dem sie sich in Käfigkämpfen beweisen muss, und das auf Leben und Tod. Wird sie Lugh jemals wiedersehen und retten können?

Saba empfand ich anfangs als recht unsympathischen Charakter. Vor allem im Umgang mit ihrer kleinen Schwester Emmi benimmt sie sich gemein und unfair, denn sie empfindet sie als regelrechte Last und Klotz am Bein. Lugh, ihr Zwillingsbruder, jedoch ist ihr Ein und Alles, und Saba setzt alles daran ihn wiederzufinden, was recht imponierend ist. Sie scheut keine Anstrengung oder Gefahr auf ihrem steinigen Weg und muss allerhand durchmachen. Und gerade das lässt Saba während der Geschichte wachsen. Sie verändert ihren Charakter merklich ins Positive, wird reifer und sympathischer.

Die kleine Emmi ist ein wunderbarer Charakter. Sie muss sich mit ihren gerade einmal 9 Jahren gegen ihre große Schwester behaupten, die gar nichts von ihr hält, ist aber für ihr Alter weitaus klüger und mit der Zeit auch unerschrockener als man denken möchte.

Lugh hingegen bleibt etwas blass, was aber verständlich ist, da er im Grunde genommen nur am Anfang und Ende der Geschichte persönlich in Erscheinung tritt. Größtenteils wird er nur in Sabas Gedanken während der Suche nach ihm lebendig, doch ist er dadurch immer unterschwellig anwesend.

Anfangs war ich etwas durch den Schreibstil der Autorin irritiert, denn Moira Young lässt keinerlei wörtliche Rede in ihren Roman einfließen. Erzählt wird die Geschichte aus Sabas Sicht in der Gegenwart, und ich hatte zu Beginn Probleme mit ihrer Sicht der Dinge. Denn Saba spricht sehr abgehackt und lässt bei Verben generell das "e" am Ende weg. Doch wird dies damit erklärt, dass Saba nie Lesen und Schreiben gelernt hat und somit wirkt diese einfache Redeweise schon wieder authentisch.

Mich konnte "Dustlands. Die Entführung" auf jeden Fall begeistern und in seinen Bann ziehen. Da es sich um den Auftaktband einer Trilogie handelt, ist das Ende etwas offengehalten. Der zweite Band, der "Rebel Heart" heißen wird, soll dieses Jahr im Original erscheinen. Die deutsche Fortsetzung ist für 2013 geplant.

Zur Gestaltung des Buchs: Der Buchumschlag zeigt eine Wüste, in der Saba umherläuft. Ihn zieren ganzseitig, in Spotlackoptik hervorgehobene und geprägte, angedeutete Risse. Der Buchtitel wurde ebenfalls in Spotlackoptik hervorgehoben. Das eigentliche Buchcover zeigt die identische Umschlaggestaltung.

Fazit: "Dustlands. Die Entführung" ist ein spannender Auftakt einer neuen Dystopie-Trilogie mit einer anfangs sperrigen Protagonistin, die man aber sehr bald in sein Herz schließt. Auch die Nebencharaktere sind hier sehr gut gelungen. Dies alles macht sehr neugierig auf die Fortsetzung!

2 Kommentare

  1. Auf das Buch bin ich auch sehr gespannt - hach, wenn man doch nur mehr Zeit hätte :-(

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
  2. Das geht mir mit so vielen Büchern genauso...am Schönsten wäre es, wenn man alle auf einmal lesen könnte ;)

    AntwortenLöschen

Beliebte Beiträge