Rezension: Georg Haderer - Der bessere Mensch

29.11.11

Titel: Der bessere Mensch
Autor: Georg Haderer
Reihe: Polizeimajor Schäfer # 3
Genre: Krimi
Verlag: Haymon (05.08.2011)
ISBN: 978-3-85218-631-3
Gebunden, 328 Seiten
Preis: 19,90 €
Bezugsquelle: Haymon
andere Titel dieser Reihe: Schäfers Qualen, Ohnmachtspiele

Schäfer ist zurück und er ist besser gelaunt denn je. Schließlich war der Polizeimajor in seinem letzten Fall dem Wahnsinn wesentlich näher als der Aufklärung der Morde. Der Pharmaindustrie sei Dank geht es ihm nun bestens. Fast zu gut, findet Assistent Bergmann, als sich sein Chef pillengestärkt und manisch rechthaberisch in die Ermittlungen stürzt: Ein Nationalrat im Ruhestand liegt tot in seinem Arbeitszimmer. Von seinem Kopf ist nicht mehr viel übrig, nachdem der Täter ihn mit Phosphorsäure übergossen hat. Die DNA-Spur allerdings führt zu einem Verbrecher, der seit fünfzehn Jahren tot ist. Wenig später wird ein türkisches Mädchen mit einem Messer in der Brust in der elterlichen Wohnung gefunden. In heiligem Zorn auf den tyrannischen Vater übt Schäfer Selbstjustiz und wird geradewegs nach Salzburg strafversetzt, wo der Fall eine dramatische Wendung erfährt...
Zum Autor:
Georg Haderer, geboren 1973 in Kitzbühel/Tirol, lebt in Wien. Nach einem abgebrochenen Studium und einer vollendeten Schuhmacherlehre arbeitete er als Journalist, Barmann, Landschaftsgärtner, Skilehrer und Werbetexter. Bei Haymon erschienen: Schäfers Qualen (2009), sein Debüt und zugleich erster Teil der Reihe rund um Polizeimajor Schäfer, sowie der zweite Teil Ohnmachtspiele (2010).

Rezension:
Der kontroverse Politiker Hermann Born, der zuletzt die Funktion eines Nationalrates innehatte und in seiner Gesinnung sehr rechts eingestellt war, wird tot aufgefunden, sein Gesicht und Kopf von Phosphorsäure verätzt. Somit ein neuer Fall für Polizeimajor Johannes Schäfer und seine Kollegen, die in ihren Ermittlungen aber nicht so recht vorwärts kommen.

Ein weiterer Todesfall lässt die Beamten schwitzen: Ein junges türkisches Mädchen wird erstochen aufgefunden. Schäfer, der seit seinem letzten Fall unter Medikation von Psychopharmaka steht, hält alsgleich den sich verdächtig verhaltenden Vater für den Täter und lässt diesen sehr unkonventionell verhaften. Daraufhin wird er erst einmal von seinem Vorgesetzten auf Zwangsurlaub nach Salzburg versetzt, wo er weitere Ermittlungen im Fall Born tätigt, die eine ungeahnte Wendung nehmen...

Mit "Der bessere Mensch" ist Georg Haderer ein weiterer, sehr gut ausgeklügelter Krimi um den Polizeimajor Johannes Schäfer gelungen, der es auch nicht an bissigem Humor fehlen lässt und den bisherigen Höhepunkt dieser Reihe darstellt.

Schäfer gibt sich, wie schon gewohnt, äußerst unkonventionell und eigensinnig in seinen Ermittlungen. Durch die Tatsache, dass er auch noch unter der Einnahme von Medikamenten steht, wirkt er in seinen Gedankengängen manches Mal noch abstruser als schon bekannt, doch scheinen sie ihn in seiner Scharfsinnigkeit wiederum auch zu unterstützen.

Hat mir beim Vorgänger "Ohnmachtspiele" noch etwas die Spannung gefehlt, ist diese in dem vorliegenden Roman von Beginn an gegeben, denn man rätselt als Leser fieberhaft mit, wer denn nun den rechts angehauchten Nationalrat Born umgebracht hat, was das Motiv ist und vor allem wie die tote junge Türkin in den Fall passt.

Die Auflösung lässt bis zum Ende hin auf sich warten, so, wie es in einem gut durchdachten Krimi auch sein soll und kann durchaus überraschen. Einige Wendungen und Irreführungen während der Ermittlungsarbeit machen "Der bessere Mensch" zu einem lesenswerten Krimi, der vor allem wieder durch seine Hauptfigur Schäfer glänzt und besticht.

Zur Gestaltung des Buchs: Das Cover zeigt den Blick auf einen See mit wolkenverhangenem Himmel und mehreren aufsteigenden Möwen.

Fazit: Ein Krimi, der zu unterhalten weiß und zum Miträtseln einlädt. Polizeimajor Schäfer zeigt sich in Bestform und ich hoffe, dass der nächste Fall für ihn nicht zu lange auf sich warten lässt.

2 Kommentare

  1. Hallo Kerstin,

    schöne Rezension (wieder mal ;-)).
    Dir scheint der 3. Band besser gefallen zu haben (ich fand ihn eher mittelmäßig) und freue mich auch schon auf eine Fortsetzung.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine :)
    dankeschön! Ja, ich fand den 3. Band besser als den 2., im Ganzen spannender und Schäfer gefiel mir auch besser. Dann warten wir mal gemeinsam gespannt auf die Fortsetzung ;)
    viele Grüße an dich zurück :)

    AntwortenLöschen

Beliebte Beiträge