Rezension: Adam Gidwitz - Eine dunkle & GRIMMige Geschichte

24.11.11

Titel: Eine dunkle & GRIMMige Geschichte
Autor: Adam Gidwitz
Genre: Kinder-/Jugendbuch (ab 10 Jahren)
Verlag: arsEdition (08.09.2011)
ISBN: 978-3-7607-8366-6
Gebunden, 256 Seiten
Preis: 12,95 €
Bezugsquelle: arsEdition

Leser, nimm dich in Acht! Was nun folgt, ist ein Märchen. Ein Märchen?, wirst du vielleicht denken. Märchen sind doch Kinderkram! Doch in diesem Märchen hüpfen keine kleinen Mädchen mit roten Kappen fröhlich durch den Wald. Was zwischen diesen Seiten auf dich lauert, ist die wahre Geschichte von Hänsel und Gretel - ein Märchen voller dunkler Zauberer, gefährlicher Hexen und todbringender Drachen. Tritt ein. Dieses Märchen ist vielleicht furchterregend, sicherlich blutig und definitiv nichts für Angsthasen; aber anders als alle anderen Märchen, die du kennst, ist dieses hier wahr.
Zum Autor:
Adam Gidwitz verbrachte seine Kindheit in Baltimore, USA. Heute lebt er in Brooklyn, New York, und unterrichtet größere und nicht ganz so große Kinder an der Saint Ann's Grundschule. Adam schreibt nur über Dinge, die er selbst erlebt hat. All die dunklen und grimmigen Gefahren, in die Hänsel und Gretel in diesem Buch geraten, sind auch Adam passiert. Und sie passieren wahrscheinlich jedem, der einmal ein Kind war.

Rezension:
Wer kennt es nicht, das Märchen von Hänsel und Gretel? Doch kennt ihr auch die wirkliche und wahre Geschichte der beiden? Ich bisher nicht, zumindest nicht vor dieser Lektüre...Hänsel und Gretel sind nämlich die Sprößlinge eines Königshauses, aus dem sie bei Nacht und Nebel flüchten. Denn wer will schon von den eigenen Eltern die Köpfe abgehackt bekommen? Und so machen sich die beiden auf eine Reise durch verschiedene Grimm'sche Märchen, wie z.B. "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren", "Brüderchen und Schwesterchen" und "Die sieben Raben" (die hier allerdings etwas anders betitelt werden).

Auf ihrer Reise geht es brutal und blutig zu, kommen doch Themen wie Selbstverstümmelung, die atemberaubende Flucht aus der Hölle und ein spannender Kampf gegen einen Drachen zur Sprache. Adam Gidwitz verwebt die einzelnen Märchen gekonnt in eine stimmige und GRIMMige Geschichte um das berühmte Geschwisterpaar und lässt es sich nicht nehmen, als begleitender Erzähler mit durch die Geschichte der beiden zu wandern, um den Leser immer wieder vorzuwarnen, wie schrecklich es weitergehen wird, was optisch als fettgedruckter Text gut gegenüber der Geschichte abgesetzt wurde.

Das empfohlene Lesealter für 10- bis 12-jährige Leser würde ich nicht unterstreichen, da schon recht brutale und blutige Szenen vorkommen und nicht jedes Kind in diesem Alter schon damit umzugehen weiß, dass die eigentlichen Grimm'schen Märchen wirklich drastisch in ihrer Schilderung waren, zumal man ja eher mit den gängigen, "jugendfreien" Versionen vertraut ist. Man sollte daher als Erwachsener vor dem Kauf am Besten selbst erst einmal hineinlesen.

Mir hat die wahre Geschichte von Hänsel und Gretel ausnehmend gut gefallen. Endlich mal kein Märchen, das mit "Es war einmal..." und "Sie lebten glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage" anfängt und endet, sondern auch in den Bereich der Skurrilität vorstößt und gehörigen Wortwitz mitbringt. Besonders die Hexe aus dem Knusperhäuschen, bei der es sich laut Gidwitz nur um eine Bäckersfrau handelt, die nach dem Tod ihres Kindes merkt, wie gut eigentlich Menschenfleisch schmeckt, ist hier zu erwähnen. Absolut GRIMMig!

Zur Gestaltung des Buchs: Das dunkelblaue Cover ziert ein wunderschöner schwarzer Scherenschnitt, der Hänsel und Gretel und ein paar grimmige Zeitgenossen aus den verschiedenen Märchen zeigt. Diese Scherenschnitte wiederholen sich auch jeweils an den Kapitelanfängen, in denen die jeweils vorkommenden Figuren zu sehen sind.

Fazit: Adam Gidwitz ist eine wirklich GRIMMige Geschichte gelungen, die uns das Hänsel und Gretel-Märchen, wie es wirklich war, präsentiert: Blutig, brutal und mit einem Augenzwinkern. Für Kinder allerdings nicht unbedingt geeignet!

1 Kommentare

  1. Hallo Kerstin,

    ich bin noch ganz neu in der Bloggerwelt (meinen eigenen Blog gibt erst seit einer Woche) und beim Durchstöbern des Internets bin ich auf deinen Blog gestoßen und auf die Rezension von "Eine dunkle und GRIMMige Geschichte". Ich war mir vorher nicht sicher, ob das nicht zu sehr in die Kinderbuch-Abteilung rutscht, aber nach deiner Rezension hab ich es dann doch wieder auf meinen Wunschzettel genommen. Wenn du Lust hast, kannst du auch bei mir vorbei schauen (http://diebuecherecke.blogspot.com/).
    Einen schönen zweiten Advent!

    AntwortenLöschen

Beliebte Beiträge

Instagram