Rezension: Antje Szillat - Solange du schläfst

28.9.11

Titel: Solange du schläfst
Autorin: Antje Szillat
Genre: Jugendbuch (ab 13 Jahren)
Verlag: Coppenrath (Juli 2011)
ISBN: 978-3-649-60291-0
Gebunden, 256 Seiten
Preis: 14,95 €
Bezugsquelle: Coppenrath

So idyllisch das kleine Dorf Mahlhausen ist, die sechzehnjährige Anna fühlt sich dort alles andere als wohl. Doch dann trifft sie auf Jérôme, der ebenso wie sie ein Außenseiter im Dorf ist, und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Trotz zahlreicher Widerstände entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte, bedingungslose Liebe. Eines Abends jedoch, nach einem Dorffest, verschwindet Jérôme spurlos und wird am nächsten Tag mehr tot als lebendig auf einem nahe gelegenen Feld gefunden. Schnell verbreitet sich im Dorf das Gerücht, dass Jérôme mit Drogen gedealt haben soll. Anna ist verzweifelt und will die Anschuldigungen gegen Jérôme einfach nicht glauben. Doch dann hört sie mit einem Mal eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und sieht Bilder, die nicht ihrer Erinnerung entstammen...
Zur Autorin:
Antje Szillat, geboren 1966, verheiratet und Mutter zweier Söhne und zweier Töchter, ist ausgebildete Lerntherapeutin und Lernberaterin. Sie lebt und arbeitet in der Nähe von Hannover. Sie ist freiberuflich als Autorin von Kinder- und Jugendbüchern sowie Sachbüchern tätig. Außerdem arbeitet sie als freie Redakteurin für namhafte Printmagazine. Die Lese- und Jugendförderung liegen ihr besonders am Herzen.

Rezension:
Die 16-jährige Anna ist mit ihren Eltern frisch in das kleine Dorf Mahlhausen gezogen. Dort findet sie recht schwer Anschluss: Die Bewohner des Ortes sind sehr eigen und die Jugendlichen beäugen die Neue misstrauisch. Doch dann lernt Anna Jérôme kennen, der auch noch nicht lange im Dorf bei seiner Tante und seinem Onkel lebt, da seine Mutter in Kenia als Ärztin arbeitet.

Zwischen beiden entspinnt sich eine erste zarte Liebe, die allein durch die Anfeindungen der Dorfjugend einen Schatten wirft, denn Jérôme wird regelrecht gemobbt und erhält Drohbriefe. Dahinter scheint der Bürgermeistersohn Konstantin zu stecken, der ein Auge auf Anna geworfen hat. Doch Anna und Jérôme schweißt dies nur noch mehr zusammen bis zu dem Tag, als Jérôme mehr tot als lebendig aufgefunden wird. Er wurde massiv verprügelt und fällt ins Koma. Anna schwört, die Tat aufzuklären und erhält dabei unerwartete Hilfe...

Antje Szillat ist mit "Solange du schläfst" ein spannender Jugendroman gelungen, der die Themen Teenagerliebe und Krimi gekonnt miteinander vereint. Die erste Hälfte des Buches nimmt die Schilderung ein, wie Anna und Jérôme sich kennenlernen und zusammenkommen. Erste Schatten auf ihr Glück werfen die Anfeindungen und Drohgebärden von Konstantin und seiner Clique, die Jérôme im Gegensatz zu Anna einfach hinnimmt, denn er meint, es würde nichts ändern, wenn er sich dagegen wehrt.

Daher konnte ich zu Jérômes Charakter auch keinen wirklichen Bezug aufbauen. Er wirkte meiner Meinung nach zu lasch, in seiner Beziehung zu Anna jedoch sehr aufmerksam und liebevoll. Anna hingegen hat mir richtig gut gefallen. Sie zeigt keine Angst vor Konstantin & Co., setzt sich mit ihm auseinander und verteidigt ihren Freund, bis Konstantin sogar handgreiflich wird. Als Jérôme dann schließlich im Koma liegt, kommt auch ein wenig Übersinnliches in der Geschichte zum Tragen, was ich als glaubwürdig und nachvollziehbar geschildert empfand.

Ob der Umstand, dass man als neu zugezogene Familie/Person in einem kleinen Dorf von den Bürgern erst einmal misstrauisch beäugt und sogar im schlimmsten Fall ausgegrenzt wird, den Tatsachen entspricht, möchte ich nicht unbedingt bejahen, könnte ich mir allerdings gut vorstellen. Es mag sein, dass die Thematik im Buch etwas überspitzt dargestellt wurde, doch mag das in manchen Dörfern, in denen der Zusammenhalt alteingesessener Bewohner sehr stark ist, bestimmt in der ein oder anderen abgeschwächten Art vorkommen.

"Solange du schläfst" ist eine schöne und ausgewogene Mischung aus (tragischer) Liebesgeschichte und Krimi und die knapp 260 Seiten fliegen nur so dahin. Ein Buch, das vor allem Teenager ansprechen wird, mir als Erwachsene aber auch gut gefallen hat. Ich würde mich definitiv auf ein neues Jugendbuch von Antje Szillat freuen.

Zur Gestaltung des Buchs: Das Cover ist ein wahrer Hingucker und erinnert an die allseits bekannte Dornröschen-Geschichte, die im Buch durch Jérômes Koma neu aufgelegt wird. Es zeigt Dornenranken, die filigran ausgestanzt wurden, sodass die Mitte mit dem Buchtitel von einem Herzen umrahmt wird.

Fazit: "Solange du schläfst" ist eine wunderbare Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi. Das Buch kann durch seine starke Protagonistin überzeugen, die nie an ihrer Liebe Jérôme zweifelt und bis zum Ende der Geschichte zu ihm hält und bedingungslos für ihn kämpft und da ist.

1 Kommentare

  1. Liebe Kerstin,

    vielen Dank für deine schöne Rezension. Ich freue mich über die unterschiedlichen Meinungen und Empfindungen zu Solange du schläfst und wünsche dir noch viele schöne Lesestunden.

    Herzliche Grüße,

    deine Antje Szillat

    AntwortenLöschen

Beliebte Beiträge

Instagram