Rezension: P.C. Cast & Kristin Cast - Versucht

9.8.11

Titel: Versucht
Autorinnen: P.C. Cast und Kristin Cast
Reihe: House of Night # 6
Genre: Jugendbuch (ab 14 Jahren)
Verlag: Fischer FJB (12.05.2011)
ISBN: 978-3-8414-2006-0
Gebunden, 597 Seiten
Preis: 16,95 €
Bezugsquelle: Gekauft
Website zur Reihe, Leseprobe
andere Titel dieser Reihe: Gezeichnet, Betrogen, Erwählt, Ungezähmt, Gejagt

Nachdem Zoey und ihre Freunde Kalona und Neferet aus Tulsa vertrieben haben, hätten sie eigentlich eine Pause verdient. Aber obwohl Zoey und ihr sexy Krieger Stark sich erst einmal von ihrer Begegnung mit dem Tod erholen müssten und auch die Jungvampyre die Nachwirkungen von Neferets Terrorherrschaft zu verarbeiten hätten, ist ihnen allen keine Ruhe vergönnt. Stevie Rae glaubt mit ihren außergewöhnlichen Kräften gut allein all das regeln zu können, was sie vor ihren Freunden verheimlicht. Doch eine mysteriöse und beängstigende Macht breitet sich in den Tunneln unter Tulsa aus. Aber Stevie Rae will nicht sagen, was dort vor sich geht und was sie dort gemacht hat. Allmählich beginnt Zoey sich zu fragen, ob sie ihr überhaupt noch vertrauen kann. Werden sie die richtigen Entscheidungen treffen oder werden dunkle Mächte das House of Night zerstören?
Zu den Autorinnen:
P.C. Cast und Kristin Cast sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Sie leben beide in Oklahoma, USA. "House of Night" erscheint in über 40 Ländern und hat weltweit Millionen von Fans.

Rezension:
Zoey und ihre Freunde haben Kalona und Neferet vorerst vertrieben. Doch Zoey fragt sich, was mit ihrer besten Freundin Stevie Rae los ist. Diese scheint irgendetwas vor ihr verbergen zu wollen, nur was?, fragt sich Zoey. Unterdessen erfährt man, dass Stevie Rae einen verletzten Rabenspötter in ihre Obhut genommen hat, den sie gesundpflegt, denn sie brachte es nicht übers Herz, ihn dem Tod zu überlassen.

Damit ihr Geheimnis nicht entdeckt wird, gibt Stevie Rae nun ihr Wissen über die noch vorhandenen roten Jungvampyre preis, die sich in den Tunneln unterhalb des Bahnhofs von Tulsa versteckt halten und die äußerst gefährlich sind. Doch für Zoey hat anderes Priorität: Eine neuerliche Vision Aphrodites verrät, dass sich Kalona und Neferet in Italien aufhalten, um dort vor den Hohen Rat zu treten, um ihre Stellung zu verfestigen. Neferet plant, die nächste Hohepriesterin zu werden und Kalona steht als ihr Gefährte an ihrer Seite. Werden Zoey und ihre Freunde dies verhindern können?

Leider empfand ich den 6. Teil der "House of Night"-Reihe von der Handlung eher etwas schwächer, da sich, bevor die Geschichte an Fahrt aufnimmt, wieder einmal sehr viel um Zoeys verzwicktes Liebesleben dreht, das von den Autorinnen in den Vordergrund gerückt wird, das mir allerdings schon langsam etwas an den Ohren rauskommt, da es sich gerne wiederholt. Nur mit Erik macht Zoey diesmal (endgültig?) Schluss, Heath und Stark bleiben erhalten und nun mischt auch noch Kalona kräftig in diesem Liebesreigen mit, denn Zoey hat alle Hände voll zu tun, ihm zu widerstehen.

Als gelungen fand ich, dass diesmal nicht nur aus Zoeys Sicht berichtet wird, sondern der Leser nun auch in den Genuss kommt, die Handlung aus der Sicht anderer Charaktere zu erfahren, was ich als abwechslungsreicher im Gegensatz zu den anderen Bänden empfand. Auch die diesmal näher erwähnten bösen roten Jungvampyre mit ihrer Anführerin Nicole bringen frischen Wind in die Reihe und ich hoffe, von ihnen noch mehr in den nächsten Bänden zu lesen und zu erfahren.

Ansonsten bleibt sich das Autorengespann mit seiner Reihe treu. Es wird mit Gut und Böse gespielt, wobei die Grenzen zwischen beidem zu verwischen scheinen und der Leser sich nie sicher sein kann, welche der Personen nun auf welcher Seite steht. Auch wird dieses Mal eine Person getötet, die von Beginn der Reihe an mit dabei war, was mir etwas leid tat. Näheres wird aber nicht verraten!

"Versucht" knüpft abermals direkt an das Geschehen des Vorgängerbandes "Gejagt" an, bleibt aber hinter meinen Erwartungen etwas zurück, da meines Erachtens anfangs zuviel Augenmerk auf Zoeys nicht enden wollendes Liebeskarussell gelegt wird und die Spannung sich dadurch erst zur Mitte des Buches hin entwickelt. Trotzdem bin ich (wie bisher immer, dank der obligatorischen Cliffhanger) auf den nächsten Teil "Verbrannt" gespannt, der am 12.08.2011 erscheint und von dem die ersten 3 Kapitel dem Buch als Leseprobe angefügt wurden.

Zur Gestaltung des Buchs: Im Grundton erneut in Schwarz gehalten, zeigt das Cover diesmal nicht das bisher abgebildete Mädchen, sondern im Vordergrund ein Pärchen, das sich umarmt und von einer weiteren Person aus dem Hintergrund dabei beobachtet wird. Auch wiederzufinden sind eingearbeitete Symbole und Ornamente in Spotlackoptik und auf der Innenseite des Umschlags ein weiteres Sammelposter der Reihe.

Fazit: "Versucht" bleibt etwas zu blass gegenüber seinem Vorgängerband, es werden zuviele Worte über Zoeys Liebesleben verschwendet, was die sich etwas verspätete spannende Handlung leider nicht ganz rauszureißen vermag. Doch besteht wiederum sehr viel Potenzial für den nächsten Band. Dank der bösen roten Jungvampyre und des obligatorischen Cliffhangers kann und darf man einiges erwarten!

0 Kommentare

Beliebte Beiträge