Rezension: Christa Kuczinski - Roseend. Schattenklang

11.1.11

Titel: Roseend. Schattenklang
Reihe: Roseend # 2
Autorin: Christa Kuczinski
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Re Di Roma-Verlag (Dezember 2010)
ISBN:
978-3-86870-277-4
Broschiert, 208 Seiten
Preis: 12,95 €
Website zum Buch
Leseprobe
(vielen Dank für die Bereitstellung an Christa Kuczinski)

Andere Titel dieser Reihe:
Wölfin des Lichts (Roseend #1)

Kurzbeschreibung:
Sara lebt nun schon seit mehr als einem Jahr mit Jack zusammen. Die Schatten der Vergangenheit, die sie im kleinen Ort Roseend eingeholt hatten, sind längst wieder in den Hintergrund getreten. Zwischen ihr und Jack besteht eine Bindung, die weit über das menschliche Empfinden hinausgeht.
Beide gehören einem Rudel von Werwölfen an. Während Jack den obersten Rang als Rudelführer inne hat, steht Sara als ebenbürtige Partnerin an seiner Seite. Das beschauliche Leben in Roseend wird bis in die Grundfesten erschüttert, als sich Menschen wie auch Werwölfe auf einmal zu verändern beginnen. Erst als es schon fast zu spät ist, erkennt Sara die wirkliche Gefahr und tritt ihr mutig entgegen.

Zur Autorin:
Christa Kuczinski, geboren 1971, verbrachte ihre Kindheit an der Mosel. Seit über zehn Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen im Hunsrück. 2009 begann sie, durch das Projekt eines Verlages, dem sie einige ihrer modernen Märchen zur Verfügung stellte, ernsthaft mit der Schreiberei. "Roseend. Schattenklang" ist ihr zweiter Roman aus der Werwolfsaga. Das erste Buch "Roseend. Wölfin des Lichts" ist 2010 im Tordenfjord Verlag erschienen.

Ihre Hand tastete nach dem Amulett, das sie vor fremden Blicken geschützt, unter ihrem Pullover verborgen trug und flüsterte nur für sich selbst bestimmt: "Und was trägst du für ein Geheimnis in dir?" (Seite 174)

Rezension:
Roseend, die kleine Stadt, in dem Werwölfe, die fern jeglicher Gewalt und in Ruhe und Abgeschiedenheit einen Zufluchtsort gefunden haben, ist in Gefahr. Sara, die mittlerweile die Frau des Rudelführers Jack ist, ist schwanger. Doch sie muss erneut um ihre Liebsten kämpfen, denn etwas Dunkles scheint Roseend und auch Nachbargemeinden zu bedrohen.

Anfangs kommt es zu harmlosen Streitereien zwischen den "normalen" Menschen und den Werwölfen, doch immer mehr spitzt sich die Lage zu. Immer gewalttätiger werden die An- und Übergriffe und auch die Werwolfrudel aus angrenzenden Orten mischen kräftig mit.

Was steckt dahinter? Sara versucht Licht ins Dunkel zu bringen und herauszufinden, wer oder was hinter diesen dunklen Machenschaften steckt...

"Roseend. Schattenklang" ist der zweite Band der Werwolf-Saga rund um die Protagonistin Sara, der erfreulicherweise diesmal spannender ausgefallen ist. Wurde die Geschichte im ersten Band noch recht schnell behandelt, geht die Autorin in "Schattenklang" doch etwas ausführlicher ans Werk. Von Beginn an wird die Bedrohung deutlich und liegt bis zum Ende hin greifbar in der Luft.

Doch auch trotz dieser Steigerung blieben mir wie schon im ersten Band die Figuren eindeutig zu blass gehalten. Man fiebert zwar etwas mit Sara mit, aber so richtig eben nicht. Einige Fragen bleiben zum Schluss offen, die wohl auf einen nächsten, dritten Band schließen lassen dürfen. Aber man kann "Schattenklang" im großen und ganzen auch als eigenständig betrachten.

Leider auch diesmal für mich zwar ein netter Roman, der aber nicht über ein durchschnittlich hinausführt. Der Autorin zugute halten möchte ich die doch wahrnehmbare Steigerung, was die Spannung angeht.

Erneut habe ich mich über Rechtschreib- und Interpunktionsfehler ärgern müssen. Trotz Verlagswechsels sind diese noch gehäufter vorhanden, was den Lesefluss deutlich erschwert hat. Kommatasetzungen, wo keine hingehören, und das in einer recht großen Anzahl dürften so nicht passieren. Das ist wirklich schade!

Zur Gestaltung des Buchs: Das Cover passt perfekt zum ersten Band, denn es wurde das gleiche Bild, nur diesmal in bläulicher Färbung, verwendet.

Fazit: Spannender als der erste Band, dennoch durchschnittlich und weiterhin ausbaufähig.

Wertung: 3 von 5 Punkten

“post

0 Kommentare

Beliebte Beiträge