Rezension: Jackson Pearce - Drei Wünsche hast du frei

25.9.10

Titel: Drei Wünsche hast du frei
Originaltitel: As You Wish
Autorin: Jackson Pearce
Genre: Jugendbuch (ab 12 Jahren)
Verlag: PAN (September 2010)
ISBN:
9783426283363
Gebunden, 288 Seiten
Preis: 12,95 €
Leseprobe

(vielen Dank für die Bereitstellung an den PAN-Verlag)

Kurzbeschreibung:
"Wer bist du?", flüstert sie.
"Ich habe keinen Namen", antworte ich.
"Aber können wir die Förmlichkeiten überspringen und das hier beschleunigen?"
"Was beschleunigen?"
"Das mit den Wünschen. Ich bin hier, um dir drei zu erfüllen."

Als Viola von ihrem Freund verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Gerade noch war sie verliebt und beliebt, nun ist sie nur noch die Ex vom coolsten Typ der Schule. Viola wünscht sich nichts mehr, als wieder glücklich zu werden - und beschwört so versehentlich einen Dschinn herbei. Er ist jung, er sieht gut aus...und er ist furchtbar schlecht gelaunt, denn er hält Menschen für ungemein nervtötend. Aber bevor er in seine Heimat zurückkehren kann, muss er Viola drei Wünsche erfüllen. Und das ist nicht so einfach, wie es sich anhört...

Zur Autorin:
Jackson Pearce wurde 1984 in North Carolina geboren. Sie liebt süßen Eistee, Popmusik und die Vormittagsvorstellungen im Kino, wenn sie den Saal fast ganz für sich allein hat. Jackson Pearce lebt mit einer schielenden Katze und einem leicht außerirdisch aussehenden Hund in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia.

Er wollte, dass ich irgendwas wünsche, damit er zurückkann. Das Wissen dreht sich in mich wie ein Messer, denn er hat gesagt, es gefiele ihm, hier zu sein. Ich hatte gedacht, es gefiele ihm, in meiner Gesellschaft zu sein. Ich hatte gedacht, er wollte nicht mehr gehen. Ich zwinge mich zum Schlucken. (Seite 173)

Rezension:
Die 16jährige Viola wurde von ihrem Freund Lawrence verlassen, nachdem der sich geoutet und ihr seine Homosexualität gestanden hat. Nun fühlt sich Viola sehr einsam und sie wünscht sich nichts mehr, als wieder beliebt zu sein, sich dazugehörig zu fühlen und nicht unsichtbar, wie es seit der Trennung von Lawrence der Fall ist.

Dieser Wunsch ruft einen Dschinn auf den Plan, der Viola drei Wünsche gewährt. Doch was soll sie sich nun wünschen? Das ist gar nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Und der Dschinn scheint recht ungeduldig zu sein. Er möchte so schnell wie möglich in seine Heimat Caliban zurückkehren, da er auf der Erde schnell altert und die Menschen ihm nicht unbedingt sympathisch sind. Wären da nicht Probleme genug, beginnen Viola und der Dschinn mit jedem Tag mehr zu begreifen, dass sie sich nicht einerlei sind und scheinbar mehr füreinander empfinden, als ihnen guttut...

Die 31 recht kurz gehaltenen Kapitel werden abwechselnd aus der Ich-Perspektive in Gegenwartsform von Viola und dem Dschinn erzählt, wodurch man sich als Leser sehr gut in beider Gefühls- und Gedankenwelten hineinversetzen kann.

Das Hauptaugenmerk liegt auf den drei Charakteren Viola, Lawrence und Dschinn, sodass die Nebenfiguren wie z.B. Aaron und Ollie etwas blass zurückbleiben und mehr Staffage abgeben. Richtige Spannung sucht man hier vergebens, die Handlung zieht sich in einem Strang fort ohne abzuschweifen. Erst relativ zum Ende hin legt die Geschichte rasant zu, als Viola mittels eines sogenannten "Drückers" gezwungen werden soll, endlich ihre Wünsche auszusprechen.

"Drei Wünsche hast du frei" ist eine zauberhafte, süße Geschichte, die sich vor allem für weibliche Teenager hervorragend eignet. Sehr positiv hervorzuheben ist, dass sich Jackson Pearce nicht den momentan gängigen Charakteren wie Vampiren und Elfen bedient, sondern der Figur des Dschinn, eines Wünschegewährers, wobei ich mir noch ein bisschen mehr Hintergrundinformationen über Caliban und die Welt der Dschinns gewünscht hätte.

Zur Gestaltung des Buchs: Das romantisch gestaltete Cover ist wunderbar gelungen. Es zeigt Viola umgeben von Wolken, die Farben sind stimmig in Weiß-, Blau- und Lilatönen gehalten. Außerdem ziehen sich Rankenornamente über die Vorder- und Rückseite des Covers, die in Spotlackoptik hervorgehoben werden.

Fazit: "Drei Wünsche hast du frei" ist ein zauberhaftes, modernes Märchen mit sympathischen Charakteren, für das ich definitiv ein "Empfehlenswert" für weibliche Teenager und junggebliebene Leserinnen aussprechen möchte.

Wertung: 4 von 5 Punkten

“post

0 Kommentare

Beliebte Beiträge

Instagram